Was ist ein Gantt-Diagramm?

Erfahre, was Gantt-Diagramme sind, wie sie entwickelt wurden und wie du sie beim Projektmanagement nutzen kannst.

Marcin Gebicz Marcin Gebicz
Themen durchsuchen

Ein Gantt-Diagramm ist ein horizontal ausgerichtetes Balkendiagramm mit Zeitachse zur Darstellung eines Projektplans im zeitlichen Verlauf. Es wurde von Henry Gantt um 1910 entwickelt und kam im 20. Jahrhundert sehr häufig für die Projektzeitplanung zum Einsatz. Zu den auf der linken Seite aufgelisteten Tasks gehört jeweils ein Balken in der Zeitleiste. So wird der Workflow des Projekts visualisiert. Klassische Komponenten von Gantt-Diagrammen sind Start- und Enddaten von Tasks, Meilensteine, Abhängigkeiten zwischen Tasks und die zugewiesenen Personen. Moderne Software baut auf diesem ursprünglichen Konzept auf: Anwendungen für Gantt-Diagramme enthalten beispielsweise in der Regel eine ausblendbare Task-Struktur, einen kritischen Pfad, Fortschrittsbalken und Bereiche für das Ressourcenmanagement.

Wofür werden Gantt-Diagramme genutzt?

Projekt- und Produktmanager nutzen Gantt-Diagramme, um ein Projekt in übersichtlichere Arbeitseinheiten zu unterteilen, die Arbeit zu strukturieren und Abhängigkeiten zwischen Tasks zu visualisieren.

Erstellung und Management umfangreicher Projekte

Projektmanager visualisieren mithilfe von Gantt-Diagrammen die einzelnen Bausteine eines Projekts und unterteilen große Projekte in kleinere, übersichtlichere Tasks. Diese werden dann zusammen mit den Abhängigkeiten zwischen den Tasks sowie den zugewiesenen Personen und den Meilensteinen auf der Zeitachse des Gantt-Diagramms eingetragen.

Strukturierung

In der Umsetzungsphase großer, stark durchorganisierter und detailreicher Projekte erleichtern Gantt-Diagramme das Visualisieren des Prozesses und des Fortschritts. Sie tragen auch zur Abstimmung zwischen den Teams bei, weil alle dieselben Ziele verfolgen und mit derselben Zeitachse arbeiten.

Ermittlung von logistischen Aspekten und Task-Abhängigkeiten

Gantt-Diagramme können auch eingesetzt werden, um bei bestimmten, ggf. auch kleineren Projekten die Logistik im Blick zu behalten. Task-Abhängigkeiten, die in den meisten Anwendungen für Gantt-Diagramme mit farbigen Pfeilen dargestellt werden, sorgen dafür, dass eine neue Task erst begonnen werden kann, wenn eine andere abgeschlossen wurde. Entsteht bei einer Task eine Verzögerung, wird bei manchen Anwendungen für Gantt-Diagramme automatisch die nächste Task neu geplant. Diese dritte Anwendungsmöglichkeit betrifft vor allem Umgebungen mit mehreren Teams.

Die Vorteile der Arbeit mit Gantt-Diagrammen

Gantt-Diagramme tragen zur Vereinfachung komplexer Projekte bei, weil damit riesige Datenmengen auf leicht erfassbare Weise visualisiert werden können. Das Balkendiagramm sorgt dafür, dass der Zeitplan für Tasks auch dann eingehalten wird, wenn verschiedene Stakeholder und große oder zahlreiche Teams beteiligt sind oder wenn sich der Umfang oft ändert. Ein weiterer Vorteil von Gantt-Diagrammen ist, dass sie einen Überblick über das gesamte Projekt bieten, insbesondere über alle Meilensteine und Fristen. Gantt-Diagramme sind auch ein effizientes Tool für erste Warnungen.

So verwendest du Gantt-Diagramme

Sehen wir uns nun kurz das Beispiel eines Workflows mit Gantt-Diagramm an, den ein Projektmanager im Wasserfall- oder Hybridmodell nutzen würde.

  • Projektzeitplan erarbeiten: Unterteile die Projekte in übersichtliche Arbeitseinheiten. Plane den zeitlichen Ablauf der sich daraus ergebenden Epics, Storys, Tasks und Sub-Tasks (indem du Start- und Enddaten festlegst).
  • Rollen, Zuständigkeiten und Ressourcen festlegen: Vergewissere dich, dass du genügend Ressourcen zur Verfügung hast, und nutze die Ressourcenmanagementbereiche, damit weder zu wenig noch zu viele Ressourcen zugewiesen werden.
  • Projektfortschritt überwachen: Überwache anhand von Fortschrittsbalken den Fortschritt von den Sub-Tasks bis hinauf zur Epic-Ebene.
  • Meilensteine vorgeben: Meilensteine sind Momente der Wahrheit – Ergebnisse, die das Team spätestens zum festgelegten Termin erreicht haben sollte. Sie sind optional, aber dringend zu empfehlen.
  • Probleme aufdecken und kommunizieren: Suche mithilfe des Gantt-Diagramms nach echten, bedrohlichen Problemen und nutze die Funktion für den kritischen Pfad, um die für das Abschlussdatum des Projekts entscheidenden Tasks zu ermitteln.

Beispiele für Gantt-Diagramme

Gantt-Diagramme sind auch heute noch in vielen Branchen ein wichtiges Projektmanagementtool. Am Ende des zweiten Jahrzehnts im 21. Jahrhundert kam das Project Management Institute zu dem Schluss, dass gerade einmal 11 % der Unternehmen vollständig auf Agile umgestellt haben. Mit anderen Worten: 89 % der Unternehmen nutzen beim Projektmanagement (in der Regel auf der Ebene des höheren Managements) neben Agile auch Wasserfallmethoden. Dies wird als "Hybridansatz" bezeichnet. Wenn du in Daten und Fristen denkst, gehörst du wahrscheinlich zu diesen 89 %, die Gantt-Diagramme mit Zeitachse benötigen.

Für Teams, die Jira als Projektmanagementtool (oder PPM-Tool) nutzen, sind zwei sehr unterschiedliche Gantt-Diagramme hilfreich. Die folgenden Screenshots stammen aus einem Tool namens BigPicture:

Projektspezifisches Diagramm

Screenshot eines projektspezifischen Gantt-Diagramms | Atlassian Agile Coach

Ein projektspezifisches Gantt-Diagramm ist ein detaillierter Plan mit zeitlicher Nachverfolgung und Fortschrittsbalken für jede Sub-Task sowie Pfeilen, die Abhängigkeiten zwischen Tasks verdeutlichen. Gantt-Diagramme auf Projektebene werden meist innerhalb eines Teams oder einer Abteilung genutzt. Bei Diagrammen dieser Art spielen Meilensteine, kritische Pfade und Baselines eine wichtige Rolle. Diese modernen Ergänzungen zum grundlegenden Balkendiagramm motivieren das zuständige Team oder die Abteilung, ein Produkt oder ein entscheidendes Release pünktlich auszuliefern. Die ausblendbare Struktur zur Unterteilung der Aufgaben vermittelt Projektmanagern einen Überblick über die wichtigsten Storys des Projekts.

Übersichtsdiagramm auf Organisationsebene

Screenshot eines Übersichtsdiagramms auf Organisationsebene, das Projekte aus dem Portfolio zeigt | Atlassian Agile Coach

Das Übersichtsdiagramm auf Organisationsebene eignet sich zum Überwachen eines ganzen Portfolios an Projekten. Die Balken stehen dabei nicht für einzelne Tasks, sondern für jeweils ein Projekt aus dem Portfolio. Die Angabe zum abgeschlossenen Prozentsatz ist hier sehr wichtig. Du kannst neben Baselines auch Status ("Neu", "In Bearbeitung", "Abgeschlossen") nutzen, um Verzögerungen darzustellen. Chief Strategy Officer können diese Variante des Diagramms beispielsweise bei Präsentationen für den Vorstand, den CEO oder Geschäftsführer verwenden.

Fazit

Auf höheren Managementebenen werden Gantt-Diagramme häufiger genutzt. Auch viele Teams, die auf ihre Agile-Roadmaps oder -Boards stolz sind, arbeiten mit vereinfachten Gantt-Diagrammen, bei denen zusätzlich der Iterations-Overlay auf der Zeitachse eingetragen wird. In manchen erweiterten Gantt-Diagrammanwendungen für Jira ist es möglich, Sprints/Iterationen zusammen mit den Zeitachsen anzuzeigen.

Gantt-Diagramme sind vielfältig einsetzbar. Teams können moderne Software für Gantt-Diagramme im Rahmen von Agile-, Wasserfall- oder Hybridmodellen nutzen. Das leitende Management, PMOs und Teams können bei Bedarf fast ihre gesamte Arbeit nur mit einer Gantt-Diagrammanwendung und Jira verwalten. Gantt-Diagramme sind sehr skalierbar und im Einklang mit den SAFe®-Leitlinien für verschiedene Ebenen (Portfolio, größere Lösung, Programm, Team) gleichermaßen gut geeignet.

Eine App für Gantt-Diagramme findest du im Marketplace in der Sammlung für die Agile-Skalierung.

Weiter geht's
Product Management