Close

Wofür wird Jira verwendet?

Jira Software ist Teil einer Reihe von Produkten, mit denen Teams aller Art ihre Arbeit besser verwalten können. Ursprünglich wurde Jira als Lösung zum Verfolgen von Bugs und Vorgängen entwickelt. Inzwischen hat sich Jira aber zu einem leistungsstarken Tool für das Aufgabenmanagement weiterentwickelt, das in den verschiedensten Anwendungsfällen genutzt wird – vom Anforderungs- und Testmanagement bis hin zur agilen Softwareentwicklung. In diesem Leitfaden erfährst du, welche Features und Funktionen von Jira zu den speziellen Anforderungen deines Teams passen.

Dieser Leitfaden bezieht sich auf Jira Software Cloud. Wenn du mit Jira Software Server oder Data Center arbeitest, weichen manche Features möglicherweise von den hier beschriebenen ab. Du bist dir nicht sicher, welche Variante von Jira du hast? In diesem Leitfaden erfährst du mehr. >>

Jira für das Anforderungs- und Testmanagement

Immer mehr Teams gehen bei der Entwicklung iterativ vor. Jira Software bildet dabei den Dreh- und Angelpunkt für Programmierung, Zusammenarbeit und Releases. Für das Testmanagement können verschiedene Add-ons in Jira integriert werden, sodass ein nahtloser Übergang zwischen QA-Tests und Softwareentwicklung entsteht. Die Teams können bei den Tests effektiv und iterativ arbeiten. QA-Teams setzen Jira-Vorgänge sowie benutzerdefinierte Fenster, Felder und Workflows zum Verwalten manueller und automatisierter Tests ein.

Klemmbrett mit Liste

Wie funktioniert das Anforderungsmanagement mit Jira in Verbindung mit anderen Tools?

Besuche den Atlassian Marketplace, um dir alle Anbieter anzusehen, die Funktionen für das Testmanagement in Jira bieten.


Jira für agile Teams

Teams, die mit agilen Methoden arbeiten, finden in Jira Software sofort einsatzbereite Scrum Boards und Kanban Boards. Boards sind zentrale Anlaufstellen beim Task-Management, weil dort Tasks den anpassbaren Workflows zugeordnet werden. Boards bieten Einblick in die Teamarbeit und den Status der einzelnen Aufgabenelemente. Mit Funktionen zur zeitlichen Nachverfolgung und Echtzeitleistungsberichten (Burnup-/Burndown-Charts, Sprint-Berichte, Velocity-Diagramme) können Teams ihre Produktivität im zeitlichen Verlauf engmaschig überwachen.

Verschieben von Tickets im Jira-Board
Häkchensymbol

Vorgangsverfolgung

Häkchensymbol

Erstellung von Schätzungen und Aufgabenprotokollierung

Häkchensymbol

Berechtigungen auf Projektebene

Häkchensymbol

Projekt-Backlogs

Häkchensymbol

E-Mail-Benachrichtigungen

Unabhängig davon, ob ihr Scrum, Kanban oder eine ähnliche Methode nutzt, kann Jira deinem Team helfen, auf Kurs zu bleiben.


Jira für Projektmanagementteams

Jira Software Cloud kann für Projekte aller Art passend konfiguriert werden. Teams können mit einer Projektvorlage beginnen oder einen eigenen angepassten Workflow erstellen. In Jira-Vorgängen (auch als "Tasks" bezeichnet) werden die einzelnen Aufgaben verfolgt, die die Workflow-Schritte bis zum Abschluss durchlaufen müssen. Mittels anpassbarer Berechtigungen können Administratoren festlegen, wer welche Aktionen anzeigen und durchführen darf. Da sich alle Informationen zum Projekt am selben Ort befinden, kannst du Berichte erstellen, um den Fortschritt und die Produktivität zu verfolgen, sodass dir nichts entgeht.

Komplexer Workflow
Häkchensymbol

Vorgangs-/Task-Management

Häkchensymbol

Integrierte App für Mobilgeräte

Häkchensymbol

Projekt-Backlogs

Häkchensymbol

Projekt- und Vorgangsanpassung

Häkchensymbol

Granulare Benutzerberechtigungen

Jira Software kann dein Team beim Projektmanagement unterstützen – vom Projektstart über die Durchführung bis hin zum Abschluss.


Jira für Softwareentwicklungsteams

Jira Software Cloud beinhaltet Planungs- und Roadmap-Tools, mit denen Teams ihre Stakeholder, Budgets und Feature-Anforderungen von Anfang an managen können. Jira kann mit einer Reihe von CI-/CD-Tools integriert werden, um die Transparenz im gesamten Softwareentwicklungszyklus zu steigern. Wenn die Software bereit für das Deployment ist, werden Live-Informationen zum Status des Produktionscodes im Jira-Vorgang angegeben. Integrierte Feature-Flagging-Tools ermöglichen Teams eine schrittweise, sichere Einführung neuer Features.

Anzeige von Code im dunklen Modus
Häkchensymbol

Release-Planung

Häkchensymbol

Sprint-Planung

Häkchensymbol

CI-/CD-Integrationen

Häkchensymbol

Vorgangsmanagement

Häkchensymbol

Projekt-Backlog

Häkchensymbol

Integration in Jira Service Management

Häkchensymbol

Kennzeichnung von Features

Teams, die Jira Software in Bitbucket integrieren, veröffentlichen um 14 % häufiger Versionen als Teams, die dies nicht tun.


Jira für Produktmanagementteams

In Jira Software Cloud können Teams eine Roadmap entwickeln, die mit dem jeweiligen Projekt verknüpft ist. Diese Roadmap erleichtert die Darstellung der langfristigen Projektplanung und das Verfolgen und Teilen des Fortschritts. Du kannst die Roadmap um weitere Details ergänzen und beispielsweise Abhängigkeiten benennen oder Prognosen zur voraussichtlichen Fertigstellung von Aufgaben abgeben. Wenn du die Roadmap aus Jira Software in Confluence einbettest, kannst du eine Ansicht mit "Live"-Roadmaps mehrerer Teams erstellen.

Muster
Häkchensymbol

Projektvorlagen

Häkchensymbol

Verfolgung des Roadmap-Fortschritts

Häkchensymbol

Zuordnung von Abhängigkeiten

Häkchensymbol

Prognosen

Erstelle detaillierte Roadmaps, verwalte Abhängigkeiten, gib Pläne frei und teile den Fortschritt.


Jira für das Task-Management

Erstelle Tasks für dich selbst und deine Teammitglieder mit Details, Fälligkeitsdaten und Erinnerungen. Verwende Sub-Tasks, um größere Aufgabenelemente aufzuschlüsseln. Erlaube anderen, den Fortschritt des Tasks zu verfolgen und bei Fertigstellung benachrichtigt zu werden. Erstelle Sub-Tasks innerhalb des übergeordneten Tasks, um die Arbeitseinheit in leichter handhabbare Aufgaben für verschiedene Teammitglieder aufzuteilen. Zeige alle Tasks auf dem Board an, um den jeweiligen Status mühelos zu visualisieren.

Produkt-Backlog
Häkchensymbol

E-Mail-Benachrichtigungen

Häkchensymbol

Vorgangshierarchie

Häkchensymbol

Sub-Tasks

Häkchensymbol

Task-Änderungsprotokoll/-Verlauf

Häkchensymbol

Benutzerdefinierte Felder

Häkchensymbol

Task-Verknüpfungen/-Beziehungen

Häkchensymbol

Projektverknüpfungen

Erfahre mehr über Epics, Storys und Themes – und darüber, wie diese Strukturen dir das Aufgabenmanagement erleichtern.


Jira für das Bug-Tracking

"Bug" ist nur eine andere Bezeichnung für Aufgaben, die sich aus Problemen mit der Software ergeben, die ein Team entwickelt. Es ist wichtig, dass Teams alle Tasks und Bugs im Backlog sehen können, um ihnen die Priorisierung mit Blick auf übergeordnete Ziele zu erleichtern. Die leistungsstarke Workflow-Engine von Jira sorgt dafür, dass Bugs nach der Erfassung automatisch zugewiesen und priorisiert werden. Die Teams können den Bug dann bis zum Abschluss verfolgen.

Bug
Häkchensymbol

Produkt-/Vorgangs-Backlog

Häkchensymbol

Anpassbare Workflows

Häkchensymbol

E-Mail-Benachrichtigungen

Häkchensymbol

Task-/Bug-Verknüpfungen

Häkchensymbol

Konfiguration auf Projektebene

Häkchensymbol

Projektregeln

Erfahre, wie du mit Jira Software Bugs und Vorgänge während des gesamten Softwareentwicklungsprozesses erfassen, verfolgen und lösen kannst.


Begriffsklärung


Scrum-Board

Mit Scrum Boards können Teams ihre Sprints und ihr Backlog verwalten.


Kanban-Board

Mit einem Kanban Board können Teams Workflows visualisieren und die laufenden Aufgaben begrenzen.


Backlogs

Ein Backlog enthält ausstehende Vorgänge, die ein Team bearbeiten muss.


Epics, User Storys, Vorgänge

Ein Epic steht für eine größere Aufgabe, die sich möglicherweise über mehrere Sprints erstreckt. Mehrere User Storys ergeben ein Epic. Ein Jira-Vorgang steht für ein einzelnes Aufgabenelement in einem Projekt.


Zeiterfassung

Mit der Zeiterfassung können Teams aufzeichnen, wie viel Zeit sie für die Bearbeitung von Vorgängen aufwenden.


Benutzerdefinierte Workflows

Teams können einen benutzerdefinierten Workflow erstellen, um den Ablauf von Vorgängen auf einem Scrum Board oder Kanban Board zu steuern.


Roadmaps

Roadmaps sind eine visuelle Darstellung aller Epics, an denen ein Team arbeitet. So können Teams große Aufgaben im Voraus planen.


Erweiterte Suche

Bei der erweiterten Suche wird Jira Query Language (JQL) verwendet, um in Vorgängen nach bestimmten Kriterien zu suchen, die bei schnellen oder einfachen Suchvorgängen nicht verfügbar sind.


Genehmigungen

Mit Berechtigungen kannst du deinen Teammitgliedern auf unterschiedlichen Ebenen Zugriff gewähren und sensible Informationen schützen.


Wer nutzt Jira?

Erfahre mehr darüber, welche Teams Jira Software verwenden.

Jira-Integrationen

Erfahre, wie du Jira in die Business-Tools integrieren kannst, mit denen dein Team bereits arbeitet.

Starte noch heute kostenlos mit Jira Software durch