Close
VSCO + Atlassian

Die Geschichte hinter den Bildern: So skalierte VSCO mit Atlassian Cloud


VSCO-Logo
Branche

Technologie

Standorte

Oakland, CA

Unternehmensgröße:

0-500 Mitarbeiter

VSCO hat sich von einer Foto-App zu einem Unternehmen mit einer schnell wachsenden Zahl an Abonnenten und einer lebhaften globalen Benutzergemeinschaft entwickelt. Parallel zu dieser Entwicklung wuchs auch der Bedarf an einer schnellen und effektiven Zusammenarbeit. Es war lediglich ein Power-User von Atlassian nötig, um das Potenzial der Tools – und der Teams – zu entfalten.

Dank der Kameras unserer Smartphones können wir alle unsere täglichen Erlebnisse festhalten und mit anderen teilen. VSCO hat eine lebendige globale Community aufgebaut, in der jeder – vom Teenager über den Berufstätigen bis hin zum professionellen Fotografen – ohne den Druck durch "Gefällt mir"-Angaben oder Kommentare teilen kann, was ihn inspiriert. Die VSCO-Community der Kreativen ist weltweit auf über zwei Millionen zahlende Abonnenten, die täglich Bilder machen, Inspiration finden und ihre Arbeit teilen, angewachsen.

Hinter den Bildern steckt bereits eine Geschichte an sich. Als die Benutzerzahlen stiegen, benötigte das VSCO-Team Tools, die dieses Wachstum mitmachten und entsprechend skalierbar waren. Nachdem VSCO seine Anforderungen an Performance, Sicherheit, Skalierbarkeit und erweiterte Funktionen geprüft hatte, entschied sich der langjährige Atlassian Server-Kunde für einen Umstieg auf Atlassian Cloud.

VSCO setzte bereits seit langem verschiedene Atlassian-Lösungen ein, um die Arbeit der Teams voranzubringen: Jira Software für die Verfolgung von Bugs und Tasks, Confluence für Dokumentationen und Ankündigungen, Jira Service Desk für interne IT-Anfragen und seit Kurzem auch Trello für das Projektmanagement.

Diese Tools haben die verschiedenen Teams und Projekte von VSCO miteinander verbunden – beispielsweise bedeutet die Möglichkeit, Confluence-Seiten mit Jira-Epics zu verbinden, dass "jeder sehen kann, wie eine Idee sich von der Strategie bis zur Umsetzung entwickelt", sagt Sky Frostensen, Director of Technical Product Management. Dieses Niveau an Offenheit und Verbindung ermöglicht unseren Mitarbeitern eine intuitive und effektive Zusammenarbeit.

Als Sky bei VSCO anfing, wusste er, dass die Leistungsstärke der Atlassian-Tools effektiver eingesetzt werden konnte – z. B. durch die Nutzung neuer Funktionen und Workflows und den Umzug der gesamten Organisation in die Cloud.

[Atlassian-Lösungen] sind hinsichtlich Leistung und Benutzerfreundlichkeit sehr ausgewogen. Es gibt nicht viele Tools, die über dieses Gleichgewicht verfügen und im Laufe des Wachstums weiterhin die Anforderungen des Unternehmens erfüllen.

Sky Frostenson

Director of Program Management

"In den ersten Monaten bei VSCO entdeckte ich einige Probleme bei Betrieb und Prozessen, die leicht behoben werden konnten", so Sky. "Teammitglieder verbrachten jede Woche viele Stunden in Meetings, in denen oft nur alltägliche Neuigkeiten besprochen wurden." Aus diesem Grund machte er es zu seiner persönlichen Mission, diese Probleme durch Feinabstimmung und individuelle Anpassung der Atlassian-Tools zu lösen, damit die Zusammenarbeit der VSCO-Teams optimiert werden konnte.

Neue Anpassungen und Prozesse reichten jedoch für dieses wachsende Unternehmen nicht aus. Sky erkannte die Zeichen der Zeit, die klar in Richtung Cloud deuteten. Er ergriff die Initiative und leitete einen Migrationsplan in die Wege, setzte sich für den Umstieg ein und verwirklichte diesen auch.

"Die einfache Wartung war der Hauptgrund, warum wir migrierten", erklärt Sky. "Wir sind eine schlanke Organisation und möchten uns auf die Schaffung von Mehrwert für unsere zwei Millionen Mitglieder konzentrieren. Die Zeit, die für interne Tool-Upgrades benötigt wird, ist schwer zu rechtfertigen, wenn diese nicht direkt zu unserer Mission beitragen – Menschen dabei zu helfen, ihre Kreativität zu entdecken und lieben zu lernen."

Seit der Migration in die Cloud konnte VSCO von den Vorteilen bezüglich Sicherheit und Performance bis hin zur Verfügbarkeit neuer Funktionen profitieren.

Sky und sein Team verlassen sich bei der Wartung nun voll und ganz auf Atlassian, sodass sie ihren Fokus auf ihre eigentliche Tätigkeit setzen können – Kreativität fördern und Communitys aufbauen. "Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass Atlassian sich um alle Updates und Patches kümmert", so Sky. "Durch das einheitliche Identitätsmanagement können wir dieselben Berechtigungsmodelle für Jira und Confluence anwenden, was die Diskussion zu Systemzugriff, Onboarding neuer Mitarbeiter und Auftragnehmer und die Untergliederung von Informationen nach Bedarf erleichtert."

Genauso wichtig war es Sky, eine stetige Verfügbarkeit der grundlegenden Tools sicherzustellen. "Performance und Verfügbarkeit sind solide", berichtet er und ist erleichtert, dass er sich keine Gedanken mehr über geplante Ausfallzeiten der Services oder Hardware-Upgrades machen muss.

Seine Teammitglieder bei VSCO finden sich ebenfalls gut in der Cloud zurecht und sind von der neuen Benutzeroberfläche, den erweiterten Funktionen und dem sofortigen Zugriff auf Updates begeistert. "Das Team empfindet die neue Cloud-Benutzeroberfläche als viel übersichtlicher, unaufdringlicher und flexibler", so Sky.

Doch die Vorteile beschränken sich nicht allein auf die Optik. Um immer auf dem neuesten technologischen Stand zu sein, benötigen die Mitarbeiter von VSCO die modernsten Funktionen und Technologien, die auf dem Markt verfügbar sind. Nun trägt nicht ein Administrator die alleinige Verantwortung, sondern alle Benutzer erhalten Zugriff auf die neuesten Atlassian-Innovationen.

Neue Cloud-Funktionen wie die Jira-Projekte der nächsten Generation, bei denen die Teams ohne Unterstützung eines Administrators ihre eigenen Konfigurationen erstellen können, hatten bahnbrechende Auswirkungen für VSCO. Andere Vorteile der Cloud sind beispielsweise der Zugriff auf mobile Atlassian-Apps und Funktionen wie die Seitenleistenverknüpfung sowie eine bessere Confluence-Integration.

VSCO macht sich außerdem die unzähligen verfügbaren Cloud-Apps zunutze. "Cloud-Apps helfen dabei, Jira zur zentralen Informationsquelle für Entwicklungsworkflows, Supporttätigkeiten und Prioritätssichtung, Asset-Management und die unternehmensweite Planung zu machen", erklärt Sky. "Dank dieser Apps haben wir insgesamt über alle Teams hinweg viele Monate Arbeitszeit eingespart."

VSCO wird sein Tempo nicht so schnell drosseln. Mit seinen mehreren Millionen Benutzern ist das Unternehmen führend in der Gestaltung einer neuen Art von sozialer Plattform und Community. Vor dem Hintergrund des weiteren Wachstums von VSCO sind wir stolz darauf, die Tools bereitzustellen, die dem Unternehmen den Aufbau vielfältiger, lebendiger Communitys ermöglicht.

"Atlassian-Lösungen sind hinsichtlich Leistung und Benutzerfreundlichkeit sehr ausgewogen", so Sky. "Es gibt nicht viele Tools, die über dieses Gleichgewicht verfügen und im Laufe des Wachstums weiterhin die Anforderungen des Unternehmens erfüllen."

Diese Flexibilität und Skalierbarkeit haben das Potenzial von VSCO freigesetzt und es dem Unternehmen ermöglicht, dies auch für seine Community der Kreativen zu tun. Durch die individuelle Anpassung von Atlassian an seine Prozesse und Kultur kann das Team von VSCO seine Benutzer jetzt noch schneller und effektiver bei jedem Schritt auf dem Weg zu ihrer kreativen Entfaltung unterstützen.

Hast du schon einmal über den Umzug in die Cloud nachgedacht?

ASU-Logo

So formt die IT-Abteilung der Arizona State University mit agilen Verfahren und Daten die Zukunft der Hochschulbildung.

Blend-Logo

So bringt Blend Einfachheit und Transparenz in die Verbraucherfinanzierung