Close

Ziele, Signale und Maßstäbe


Als Team solltet ihr euch Ziele setzen, auf die ihr hinarbeitet. Definiert auch Signale, die euch zeigen, ob ihr auf dem richtigen Weg seid. An Maßstäben könnt ihr ablesen, ob ihr euer Ziel erreicht habt.

ZWECK DIESES SPIELS

Dein Team sollte fokussiert bleiben, Signale von unwichtigem Hintergrundrauschen unterscheiden können und wissen, wie das gewünschte Ergebnis aussieht.

Dieses Spiel kann euch möglicherweise weiterhelfen, wenn dein Team Probleme in den Bereichen Nutzen und Metriken oder Gemeinsames Verständnis beim Gesundheitscheck hat.

Mehr anzeigen
SINN UND ZWECK DER ÜBUNG

Sich Ziele zu setzen, ist manchmal schwerer als gedacht. Nur zu oft wählen Teams Ziele aus, bei denen es mehr um den Output als um das Ergebnis geht. Wenn dann die festgelegte Arbeit erledigt wurde, lassen sie einfach den Stift fallen, ohne zu wissen, ob sie damit überhaupt etwas bewirkt haben.

Bei dieser Übung kommt das gesamte Team zusammen. Ihr überlegt gemeinsam, welchen Endzustand ihr erreichen möchtet, warum dies wichtig ist und wie ihr beurteilen könnt, ob ihr auf dem richtigen Weg seid. Zu diesem Zweck stellst du Fragen wie "Was möchten wir wirklich erreichen?", "Woran merken wir, dass wir das Ziel erreicht haben?" und "Hilft es tatsächlich, wenn wir Metrik X ändern?".

Ziele, Signale und Maßstäbe – all das gilt es zu klären.

BETEILIGTE

Rufe das ganze Team und ggf. den zuständigen Vertreter der Führungsetage zusammen.

Wenn dir KPIs (Key Performance Indicators) zu eindimensional sind, kannst du stattdessen die Übung "Ziele, Signale und Maßstäbe" ausprobieren.
Team-Symbol
Mitarbeiter

6–8

Team-Symbol
Vorbereitungszeit

15 Minuten

Uhr-Symbol
Zeit

90 Minuten

Schwierigkeitsgrad Leicht
Schweregrad

Hoch

Durchführung

Wie KPIs eignet sich diese Übung ideal für den Beginn eines Projekts. Du kannst sie auch durchführen, wenn das Projekt bereits läuft, du dir aber nicht sicher bist, ob ihr auf dem richtigen Weg seid.

Materialien

Whiteboard

Haftnotizzettel

Filzstifte

Stoppuhr oder anderer Zeitmesser

Gummihuhn

Magic 8 Ball™ (optional)

Confluence-Vorlage
Vorbereitung

Klären des übergeordneten Ziels

Vor dem Beginn dieser Übung solltest du wissen, welches übergeordnete Ziel dein Team verfolgt. Geht es euch um die Kundenbindung? Um die Expansion in einen neuen Markt? Um eine Erhöhung der Besucherzahlen auf der Website durch eine organische Suche? Wenn du euer übergeordnetes Ziel nicht kennst, ist diese Übung sinnlos.

Festlegen des Zeitrahmens

Beziehst du dich auf die kommenden 18 Monate oder nur auf die Zeit bis zum nächsten Sprint? Berücksichtige beim Festlegen des Zeitrahmens Variablen wie die Kundenerwartungen, Marktchancen (oder -zwänge), die Teamgröße usw.

SCHRITT 1

Einführung (10 Minuten)

Hier kannst du als Projektzuständiger glänzen. Erkläre, wie das anstehende Projekt mit der allgemeinen Mission deines Teams oder deiner Abteilung zusammenhängt. Gib der Gruppe Zeit, dies zu diskutieren oder Fragen dazu zu stellen. Plane für diesen Teil ausreichend Zeit ein – es ist wichtig, das gesamte Team zu Anfang auf denselben Stand zu bringen.

SCHRITT 2

Brainstorming zu den Zielen (15 Minuten)

Nachdem nun alle das übergeordnete Ziel des Teams kennen, wird es Zeit für etwas Denkarbeit.

Gib den Teilnehmern ein paar Minuten Zeit für ein Brainstorming zu möglichen Zielen. Schreibt die Ideen auf Haftnotizzettel, die ihr für alle sichtbar an die Wand klebt. Eigentlich gibt es dabei keine Einschränkungen, ihr solltet jedoch einige Punkte beachten.

Achtet darauf, dass sich die Ziele tatsächlich auf das Ergebnis der Arbeit und nicht auf den reinen Output bzw. Aufwand beziehen. So ist beispielsweise "Dreimal pro Woche ins Fitnessstudio gehen" ein rein auf den Output oder Aufwand bezogenes Ziel. (Und mal ehrlich: Selbst wer jeden Tag ins Fitnessstudio geht, wird keine Veränderungen erzielen, wenn er sich dafür abends eine große Portion Eiscreme gönnt.) Dagegen bezieht sich "Mich diesen Sommer am Strand in der Badehose/im Bikini toll fühlen" auf ein konkretes Ergebnis – das, was du letztlich erreichen willst.

Achte darauf, die Ziele auf der passenden Ebene zu definieren. Sie sollten nicht so granular sein, dass ein Ziel mit einem einzigen Jira-Vorgang verfolgt werden könnte. Sie sollten aber auch nicht zu umfassend sein, da die Umsetzung sonst schwerfällt.

Weitere Tipps zur Zielsetzung findest du unter dem Stichwort S.M.A.R.T.

Gib allen Teammitgliedern Zeit, ihre Ideen vorzustellen. Ermutige Diskussionen, bis eure Optionen geklärt sind.

Profitipp

Berücksichtige beim Brainstorming auch Erkenntnisse aus früheren Projekten mit all ihren Stolpersteinen. Anhaltspunkte dazu liefern Notizen aus früheren Retrospektiven oder Gesundheitschecks.

Schritt 3

Priorisieren (10 Minuten)

Das Brainstorming hat wahrscheinlich mindestens ein Dutzend Ziele ergeben. Davon müsst ihr jetzt die drei Ziele mit dem höchsten Nutzen auswählen.

Ja, nur drei. Eröffne auf dem Whiteboard einen Abschnitt mit der Überschrift "Ausgeschieden". Vielleicht fühlst du dich nicht ganz wohl dabei, mögliche Ziele zu verwerfen. Sei stark! Am erfolgreichsten sind Teams, die ganz klar wissen, worauf sie sich aktuell konzentrieren und was vorerst unbeachtet bleibt.

Betrachte die drei ausgewählten Ziele mit etwas Abstand. Passen sie zum übergeordneten Ziel deines Teams? Gibt es im Abschnitt "Ausgeschieden" Punkte, bei denen du dich sehr unwohl fühlst?

Sobald die drei Ziele endgültig geklärt sind, weise jedem Ziel einen Zuständigen aus dem Team zu.

Profitipp

Ihr wisst nicht, welches Ziel den größten Nutzen bringt? Vielleicht hilft euch das Spiel mit den Kompromissschiebereglern weiter.

Schritt 4

Signale (15 Minuten)

Überlegt, welche "Signale" euch ähnlich wie KPIs zeigen könnten, ob ihr im Hinblick auf die drei vereinbarten Ziele Fortschritte macht. Wendet pro Ziel fünf Minuten für das Brainstorming und Verfeinern auf.

Achtet genau darauf, welche Signale tatsächlich aussagekräftig sind und im Team die richtigen Entscheidungen oder Verhaltensweisen fördern.

Erinnerst du dich an dein fiktives Ziel der perfekten Strandfigur? Wir haben erkannt, dass "Dreimal pro Woche ins Fitnessstudio gehen" keine geeignete Zielsetzung ist. Regelmäßiges Training wäre jedoch durchaus ein gutes Signal dafür, dass du dich auf dem richtigen Weg befindest. Daraus folgt:

Ziel

  • Mich diesen Sommer am Strand in der Badehose/im Bikini toll fühlen

Signale

  • Ich trainiere (ernsthaft) an mindestens drei Tagen pro Woche.
  • Ich esse drei gesunde Mahlzeiten am Tag und verzichte auf Snacks.
  • Ich verliere alle 10–14 Tage ein Kilo an Gewicht.
Schritt 5

Maßstäbe (30 Minuten)

Mit den Zielen und Signalen im Kopf könnt ihr jetzt einen Blick auf das Ende eures veranschlagten Projektzeitraums werfen. In welchem Fall würdet ihr ein Ziel nicht weiterverfolgen? Wie sieht der Erfolg konkret aus? Denkt daran: Dass ihr ein Ziel nicht weiterverfolgt, lässt es nicht unwichtig werden. Ihr wendet euch auch nicht komplett davon ab. Betrachtet die hier definierten Maßstäbe als Erlaubnis, den Fuß kurz vom Gas zu nehmen und euer nächstes Ziel ins Auge zu fassen.

Wie der Begriff schon sagt, müssen Maßstäbe messbar sein. Sie sollten darüber hinaus spezifisch sein, sodass du deinen Status exakt anhand der Maßstäbe bewerten kannst. Aber auch hier gibt es einiges zu beachten.

Vermeidet Maßstäbe, die nur auf "Ja" und "Nein" hinauslaufen. Diese bieten keinen Raum für Bemühungen über eure Komfortzone hinaus (und ermutigen euch erst recht nicht dazu). Übrigens dürft ihr hier ruhig mutig sein. Einen ambitionierten Maßstab knapp zu verfehlen ist besser, als einen sehr vorsichtig gewählten Maßstab früher als geplant zu erreichen.

In Bezug auf die erwünschte Strandfigur könnte dies so aussehen:

Ziel

  • Mich diesen Sommer am Strand in der Badehose/im Bikini toll fühlen

Signale

  • Ich trainiere (ernsthaft) an mindestens drei Tagen pro Woche.
  • Ich esse drei gesunde Mahlzeiten am Tag und verzichte auf Snacks.
  • Ich verliere alle 10–14 Tage ein Kilo an Gewicht.

Maßstäbe

Bis zum Sommeranfang …

  • wird mein Body Mass Index (BMI) um mehr als 20 % fallen.
  • Ich werde mehr als 10 kg an Gewicht verloren haben.
  • kann ich einen 5-km-Strandlauf in weniger als 25 Minuten schaffen.
Profitipp

Wenn dir die Diskussion im ganzen Team zu unübersichtlich erscheint, teile das Team in mehrere Gruppen auf und bitte die Zuständigen für die einzelnen Ziele, die Diskussion anzuleiten. So kannst du die Gespräche vertiefen.

Schritt 6

Abschluss (10 Minuten)

Ihr habt es fast geschafft – sehr gut!

Abschließend solltet ihr eure Ergebnisse noch einmal kritisch betrachten. Fühlt sich alles stimmig an? Habt ihr etwas vergessen? Steht ihr wirklich hinter jedem gewählten Ziel? Werden euch die festgelegten Signale im Verlauf des Projekts zuverlässig leiten?

Einigt euch dann auf die nächsten Schritte. Überprüft ggf. getroffene Annahmen – vergewissert euch zum Beispiel, ob eine bestimmte Komponente tatsächlich wie angenommen messbar ist. Verfasse eine Liste der Aufgaben, die erledigt werden müssen, um Mechanismen für die Verfolgung und Berichterstellung zu den Signalen und Maßstäben einzurichten. Weise diese Aufgaben den einzelnen Teammitgliedern zu.

Alles klar?

Denke daran, einen ausführlichen Gesundheitscheck oder einen Checkpoint mit deinem Team zu absolvieren, um euren Fortschritt zu überprüfen.

Abwandlungen

ABSTIMMUNG MIT PUNKTEN

Wenn eure Liste der möglichen Ziele sehr lang ist oder die Meinungen der Teammitglieder über die Bedeutung der Ziele weit auseinandergehen, kannst du die Ziele durch eine Abstimmung mit Punkten etwas eingrenzen. Jedes Teammitglied malt auf drei Haftnotizzettel jeweils einen Punkt und verteilt diese auf die Ziele, die er oder sie für am wichtigsten hält. Die Ziele, die keine oder nur wenige Punkte erhalten haben, werden in den Abschnitt "Ausgeschieden" verschoben. Die Ziele mit der höchsten Punktzahl rücken in den Fokus.

Nachbereitung

Denke daran, eure festgelegten Ziele, Signale und Maßstäbe auch anderen zugänglich zu machen. Nimm sie in den Überblick auf einer Seite oder in das Projektposter deines Teams auf und gib sie an andere Stakeholder weiter.

Wenn möglich, erstelle ein Wallboard oder Dashboard (oder etwas Ähnliches) zum Visualisieren eures Fortschritts im Hinblick auf die gesetzten Ziele.

Verwandte Spiele

Projektposter

Du kannst vom Playbook nicht genug bekommen?

Gib unten deine E-Mail-Adresse ein, wenn du über neue Gesundheitschecks und Spiele informiert werden möchtest.

Thanks! Now get back to work.

Du möchtest uns Feedback geben?

Hinterlasse eine Frage oder einen Kommentar auf der Atlassian Community-Website.