Close

Gesundheitschecks


Der Gesundheitscheck bietet deinem Team die Gelegenheit, einen ehrlichen Blick in den Spiegel zu werfen. Du bewertest dein Team anhand von acht Attributen, die typisch für ein fittes Team sind. Am Ende des Gesundheitschecks wisst ihr, welche Stärken ihr weiter ausbauen könnt und in welchen Bereichen ihr euch der Herausforderung stellen und euch verbessern solltet.

Ein solcher Gesundheitscheck kann von jedem durchgeführt werden. Warte also nicht auf eine Anweisung von oben.

Read why Health Monitors help your team show

As a leadership team, you are a multiplier. You have many people looking to you for inspiration and direction. You produce work that is visionary and strategic instead of tactical and operational. Your leadership team might consist of senior executives charged with increasing customer engagement by 30% this year. Or it might be a collection of junior leaders from across the company whose teams are taking your product to market in a new country.

Over the years, we've observed eight attributes common amongst healthy leadership teams. This Health Monitor is a chance for your team to get a reading on each of them – to check your vital signs, if you will. From there, you can run other plays that change the way you work so you're building muscle in your weak areas, and follow up with quick checkpoints to track your progress.

Although the leadership team Health Monitor is most effective when run at the start of an initiative, you can run it at any point. For longer-term initiatives, we recommend running the full leadership Health Monitor play every three months, with quick checkpoints every 2 weeks.

Bring all members of your leadership team. Remember: these are the people responsible for directing the day-to-day work involved in this initiative – not the ones executing it.

Team, das einen Gesundheitscheck durchführt

Hier erfährst du in weniger als einer Minute, wie der Gesundheitscheck funktioniert.

Der Gesundheitscheck ist neu für dich?
Wir zeigen dir, wie es geht.

Wir führen dich Schritt für Schritt durch einen Gesundheitscheck, halten die Ergebnisse fest und empfehlen die nächsten Schritte für dein Team.

Grafik "Zusammenarbeit"

Tipps zur Vereinfachung von Gesundheitschecks

Festlegen des Kontexts Anzeigen

Mit einem Gesundheitscheck soll bewertet werden, wie gut die Zusammenarbeit im Team funktioniert. Und hier müsst ihr wirklich schonungslos ehrlich sein. Es geht jedoch nicht nur um die negativen Aspekte. Ihr betrachtet auch die guten Seiten und lobt euch gegenseitig.

Ihr beurteilt die Teamfitness ausschließlich im Kontext des laufenden Projekts. Es gibt keine richtigen und falschen Antworten – jede Meinung zählt!

Während des Gesundheitschecks Anzeigen

Wenn dein Team aus mindestens acht Mitgliedern besteht, könntest du diese eventuell in Untergruppen aufteilen und dann die ersten Bewertungen für jedes Attribut durcharbeiten. Danach setzt ihr euch wieder zusammen und verständigt euch auf Bewertungen im Teamverband.

Wenn du noch keinen Gesundheitscheck durchgeführt hast, ist es hilfreich, die Namen und Beschreibungen der acht Attribute auf einem Bildschirm anzuzeigen, damit das Team sie gut sehen kann.

Die Einstufung als "rot", "gelb" oder "grün" ist für dein Team ganz individuell. Verlasst euch auf eure Intuition und macht euch keine Gedanken darüber, standardisierte Kriterien für jede Farbe aufzustellen. Das lenkt nur von der Diskussion ab.

Achtet darauf, dass jedes Gruppenmitglied seine Meinung geäußert und seine Bewertung abgegeben hat, bevor ihr im gesamten Team diskutiert.

Wenn deine Teammitglieder dazu neigen, sich mit etwas abzufinden oder zufriedenzugeben, obwohl die Lösung nicht optimal ist, legt "rot" als Standardbewertung für alle Attribute fest. Die Gruppen müssen ihr Vorgehen rechtfertigen, wenn sie diese Bewertung in "grün" ändern möchten.

Lasst euch nicht dazu verleiten, die Probleme zu lösen – konzentriert euch zunächst nur auf eure Beobachtungen.

Nächste Schritte Anzeigen

Legt eine regelmäßige Abfolge von Checkpoints zum Gesundheitscheck fest. Wird aus "rot" und "gelb" langsam "grün"? Ist ein ehemals "grüner" Bereich jetzt womöglich als "rot" einzustufen? Durch regelmäßige Überprüfungen verliert ihr das Thema nicht aus den Augen und könnt bei Problemen eingreifen, bevor sie negative Auswirkungen nach sich ziehen.

Manche Teams nehmen Checkpoints in ein bestehendes Teamritual wie das wöchentliche Teammeeting auf. Andere Teams führen in regelmäßigen Abständen Checkpoints anstelle von anderen Teamritualen wie Sprint-Retrospektiven oder Stand-up-Meetings durch. Bei Bedarf könnt ihr für die Checkpoints aber auch eigene Termine ansetzen.

Hole am Checkpoint wieder das Raster für den Gesundheitscheck hervor. Lasse das gesamte Team im Hinblick auf die acht Attribute eine erneute Einstufung in "rot", "gelb" und "grün" vornehmen.

Achtet dabei besonders auf die Attribute, die ihr beim ausführlichen Gesundheitscheck als Fokusbereiche ausgewählt habt. Wenn ein Bereich zu "grün" wechselt, wählt einen neuen Fokusbereich aus und sucht nach passenden Spielen. Denkt daran: Die Spiele zeigen euch Alternativen zur Bewältigung eurer täglichen Arbeit auf. Ihr könnt sie also auch dann ausführen, wenn gerade alles gut läuft. Auch für Teams gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!