Close

4L-Retrospektive

Blicke anhand dieses einfachen Frameworks auf deine Arbeit zurück und nutze deine gewonnenen Erkenntnisse, um als Team Fortschritte zu machen.

Stift-Symbol
Vorbereitung
5 Min.
Stoppuhrsymbol
Durchführung
60 Min.
Symbol: miteinander verbundene Personen
Teilnehmer
2–8
Personen, die in einem Raster diskutieren

4L-Retrospektive

Blicke anhand dieses einfachen Frameworks auf deine Arbeit zurück und nutze deine gewonnenen Erkenntnisse, um als Team Fortschritte zu machen.

Personen, die in einem Raster diskutieren
Bleistift
Vorbereitung
5 Min.
Stoppuhrsymbol
Durchführung
60 Min.
Symbol: miteinander verbundene Personen
Teilnehmer
2–8

4L-Retrospektive

Blicke anhand dieses einfachen Frameworks auf deine Arbeit zurück und nutze deine gewonnenen Erkenntnisse, um als Team Fortschritte zu machen.

Stift-Symbol
Vorbereitung
5 Min.
Stoppuhrsymbol
Durchführung
60 Min.
Symbol: miteinander verbundene Personen
Teilnehmer
2–8
Personen, die in einem Raster diskutieren

4Ls in Aktion

Ein Eventteam trifft sich für ein Zoom-Meeting und erfasst die 4 Ls mithilfe von Miro.

Dieses Talent-Management-Team bespricht seine 4 Ls in einem Zoom-Meeting und nutzt dabei Trello, um alle Beiträge zu erfassen.

Hier siehst du Notizzettel aus der 4L-Sitzung eines persönlich anwesenden Teams einer Videoproduktion.

Was du brauchst

Remote

Videokonferenztool mit Bildschirmfreigabe

Tool für die digitale Zusammenarbeit (siehe Vorlagen)

Stoppuhr oder anderer Zeitmesser

Persönlich

Meetingort

Whiteboard oder großformatiges Papier

Filzstifte

Haftnotizzettel

Optionale Vorlagen

Atlassian-Vorlagen

Anleitung zur Durchführung dieses Spiels

1. Vorbereitung 5 Minuten

In Remote-Teams erstellst du zunächst ein Dokument für die Zusammenarbeit, z. B. ein Trello-Board oder eine Confluence-Seite. Du kannst die bereitgestellten Vorlagen verwenden oder eine eigene erstellen – wie du möchtest.

Für persönlich anwesende Teams suchst du dir ein Whiteboard oder großformatiges Papier und legst in einem Meetingraum Notizzettel und Textmarker aus.

Erstelle sechs Spalten mit den Bezeichnungen "Meilensteine", "LOVED", "LOATHED", "LONGED FOR", "LEARNED" und "Aktionen".

Entscheidet vor der Sitzung als Team, welchen Zeitraum ihr für eure Rückschau verwenden möchtet.

TIPP: GROSSE GRUPPEN

Nehmen mehr als 8 Personen teil? Plane für Gruppen von 8–12 Personen 90 Minuten ein und mindestens zwei Stunden für mehr als 12 Personen.

TIPP: LETZTES QUARTAL

Wenn dein Unternehmen sein Geschäftsjahr in Quartale unterteilt, ist die Wahl eines Quartals ein guter Anfang.

2. Einführung 5 Minuten

Teile deinem Team zu Beginn des Meetings Folgendes mit:

  • Wir nehmen uns Zeit, um die von uns geleistete Arbeit zu besprechen, damit wir daraus Verbesserungen ableiten können.
  • Wir wissen, dass dabei alle ihr Bestes gegeben haben – im Rahmen ihrer Kenntnisse und der Tools, die ihnen zur Verfügung standen.
  • Dieses Meeting ist ein vollkommen sicherer Ort. Nichts von dem, was hier besprochen wird, wird gegen jemanden verwendet.
  • Es geht darum, etwas herauszufinden, nicht um Schuldzuweisungen.

3. Die wichtigsten Momente 5 Minuten

Bitte das Team, den ausgewählten Zeitraum Revue passieren zu lassen. Was waren die wichtigsten Ereignisse? Nennt einige Beispiele wie erreichte Ziele, Teamfeiern, die Ankunft neuer Mitglieder, Unternehmensveranstaltungen.

Der Verweis auf wichtige Meilensteine hilft den Teilnehmern im Team, sich an diese Ereignisse zu erinnern und wie sie sich zu diesem Zeitpunkt gefühlt haben.

Stelle die Stoppuhr auf 5 Minuten, damit die Teilnehmer ihre eigenen wichtigen Ereignisse in die Spalte "Meilensteine" eintragen können.

4. Überlegungen 10 Minuten

Erläutere dem Team die vier Listen: "LOVED", "LONGED FOR", "LOATHED" und "LEARNED".

LOVED: Was ist im ausgewählten Zeitraum bei ihrer Arbeit wirklich gut gelaufen?

Das bedeutet: Was möchtest du weiterhin tun oder zukünftig noch häufiger?

LONGED FOR: Was hat dir gefehlt?

Dabei kann es sich um mehr Personen, mehr Zeit oder auch um mehr Kaffee handeln. Nichts ist dabei unmöglich.

LOATHED: Was hat dir damals das Leben schwer gemacht?

Was hoffst du, wird nie wieder passieren?

LEARNED: Was hast du aus deinen Erfolgen und deinen Fehlern gelernt?

Stelle die Stoppuhr auf 10 Minuten, damit die Teilnehmer ihre eigenen Gedanken zu jeder Liste hinzufügen können.

TIPP: GIB AUSREICHEND ZEIT

Es braucht Zeit, um Gedanken und Rückschauen schriftlich niederzulegen. Außerdem fällt es ruhigeren Teammitgliedern dadurch leichter, ihre Ideen zu teilen.

5. Entscheidungsfindung 15 Minuten

Gib jedem Teilnehmer 10 Minuten Zeit, als Team oder in Breakout-Gruppen, um Folgendes zu diskutieren:

  • Eine Aktion, die du durchführen wirst, um etwas von deiner LOATHED-Liste zu streichen.
  • Eine Aktion, die du durchführen wirst, um etwas auf deiner LOVED-Liste zu vertiefen.
  • Verwende deine Listen "LONGED FOR" und "LEARNED", um Ideen zu künftigen Aktionen zu formulieren.
TIPP: FOKUS

Je weniger Aktionen ihr plant, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr sie erfolgreich umsetzt. Beginnt zunächst mit nur einer Aktion pro Liste.

6. Aktionsplan darlegen 15 Minuten

Gib jeder Person oder Gruppe einige Minuten, um ihren Aktionsplan darzulegen. Verwende die Aktionsliste, um jede Aktion festzuhalten. Vergewissere dich, dass erfasst ist, wer die Aktion durchführt, was getan wird und bis wann.

7. Abschluss 10 Minuten

Lege fest, wann du den Fortschritt der Aktionen überprüfst, wie z. B. in regelmäßigen Team-Meetings oder bei der nächsten 4L-Retrospektive.


Nachbereitung

Termin für die nächste 4L-Retrospektive planen

Einmal im Quartal ist ein guter Anfang. Wenn ihr den Dreh heraushabt, könnt ihr sie alle zwei Wochen, einmal monatlich oder am Ende eines Projektzyklus oder Sprints durchführen.

Regelmäßige Besprechungen

Besprich die 4 Ls regelmäßig mit dem Team und überwache den Fortschritt der Aktionen. Bei der nächsten 4L-Retrospektive könnt ihr über die Aktionen sprechen und wie sie verlaufen sind.

Abwandlungen

Quantifizieren

Diskutiert in Breakout-Gruppen, welche Vorteile es hat, Elemente in der LOATHED-Liste festzuhalten und die LOVED-Liste zu erweitern, wobei für jeden Eintrag ein ROI aufgrund von Aufwand und Wert zugewiesen wird. Nutze diese Werte, um die Elemente zu ermitteln, für die du Aktionen durchführen willst.

Geliebte Haftnotizzettel
Beispiel: ROI

Hier findest du ein Beispiel dafür, wie ein Team den ROI für seine "LOVED"-Antworten bestimmt.


Abbildung: Menschenansammlung

Hast du noch Fragen?

Komme mit anderen Benutzern des Atlassian Team-Playbook ins Gespräch, hole dir Unterstützung oder gib Feedback.

Hast du noch Fragen?

Komme mit anderen Benutzern des Atlassian Team-Playbook ins Gespräch, hole dir Unterstützung oder gib Feedback.

Weitere Spiele entdecken

Abbildung "Newsletter-Anmeldung"
Abbildung "Newsletter-Anmeldung"

Von unserem Team für euer Team

Bleibe mit unserem monatlichen Newsletter über die neuesten Spiele, Tipps und Tricks auf dem Laufenden.

Thanks!