Close

Erfahrungsleinwand


Die vom klassischen Lean Canvas abgeleitete Erfahrungsleinwand verdeutlicht, welches Problem mit eurem Projekt gelöst werden soll, für welche Kunden ihr es löst und was den Erfolg ausmacht.

ZWECK DIESES SPIELS

Ihr sorgt dafür, dass eure Arbeit benutzerzentriert, technisch solide und für das Unternehmen sinnvoll ist.

Dieses Spiel kann euch möglicherweise weiterhelfen, wenn dein Team Probleme in den Bereichen Gemeinsames Verständnis, Nutzen und Metriken, Überblick auf einer Seite oder Proof of Concept beim Gesundheitscheck hat.

Mehr anzeigen
SINN UND ZWECK DER ÜBUNG

Komplexe Probleme sind nicht leicht zu lösen. Es ist schwierig genug, den Ansprüchen der Projekt-Stakeholder gerecht zu werden. Die größte Herausforderung stellen jedoch die (internen oder externen) Kunden dar. Erschwerend kommt hinzu, dass oft mehrere Kunden oder Kundentypen berücksichtigt werden müssen.

Wenn ihr euer Problem nicht strukturiert aus deren Perspektive betrachten könnt, schießt ihr mit eurer Lösung möglicherweise am Ziel vorbei – was vermutlich erst deutlich wird, wenn es bereits zu spät ist.

Hier kann die Erfahrungsleinwand Abhilfe schaffen. Sie dient als Framework zum Nachvollziehen der Anforderungen und Erfahrungen des Kunden. Gleichzeitig stellt sie sicher, dass die in Betracht gezogenen Lösungen für das Unternehmen umsetzbar (und nutzenbringend) sind. Diese Übung ist nicht leicht. Das ist euer zu lösendes Problem aber auch nicht. Bei komplexen Projekten lohnt sich der Aufwand durchaus.

BETEILIGTE

Bei dieser Übung sind vielfältige Kompetenzen und Fachbereiche von Vorteil. Dies solltest du bei der Auswahl der Verantwortlichen und Teammitglieder berücksichtigen. Unsere Empfehlung:

  • Projektzuständiger
  • ggf. für das Projekt zuständiger Vertreter der Führungsetage
  • Verantwortliche aus unterschiedlichen Bereichen
  • Querschnitt der Personen, die das Projekt umsetzen sollen
Team-Symbol
Mitarbeiter

3–6

Stift-Symbol
Vorbereitungszeit

15 Minuten

Uhr-Symbol
Zeit

100 Minuten

Schwierigkeitsgrad<br/>Schwierig
Schweregrad

Hoch

Durchführung

Um die Erfahrungsleinwand übersichtlich zu halten, solltet ihr eine klare Hypothese im Kopf haben, mit der ihr euch befassen möchtet. Vorbereitung ist Trumpf: Betreibe schon im Vorfeld etwas Recherche, um die Sitzung optimal gestalten zu können.

Materialien

Whiteboard

Filzstifte

Haftnotizzettel

Vorlage zur Erfahrungsleinwand für Confluence Server oder Confluence Cloud

Stoppuhr oder anderer Zeitmesser

Gummihuhn

Vorbereitung

Zusammenstellen der Rechercheergebnisse (15 Minuten)

Stelle die Ergebnisse deiner Recherchen oder Untersuchungen zusammen, die dich zu einer groben Hypothese über das Problem geführt haben. Drucke bei Bedarf relevante Materialien oder inspirierende Beispiele als Handouts.

Bevor die anderen Teilnehmer eintreffen, zeichne die Erfahrungsleinwand auf das Whiteboard und lasse genügend Platz zum Ausfüllen. Erstelle mit der Vorlage für die Erfahrungsleinwand eine Seite in Confluence und verschiebe diese in den Projektbereich. Auf dieser Seite hältst du die Ergebnisse eurer Sitzung fest.

Du nutzt Confluence nicht? Kein Problem. Du kannst die Vorlage für die Erfahrungsleinwand auch im PDF-Format herunterladen.

SCHRITT 1

Einführung (5 Minuten)

Begrüße alle Anwesenden beim Workshop und gib die Spielregeln bekannt: Es gibt keine Zuschauer, nur Aktive. Konzentriert euch auf das Problem und grundlegende Lösungen (Details zur Implementierung sind hier noch nicht gefragt). Behaltet dabei den Kunden stets im Blick.

Tipp
Profitipp

Veranstalte den Workshop mit der Erfahrungsleinwand im Rahmen eines Teamseminars.

SCHRITT 2

Ausfüllen der Leinwand (90 Minuten)

Dieser Teil der Übung ist zwar als nur ein Schritt beschrieben, es handelt sich aber um einen sehr großen Schritt.

Schreibe die Hypothese oben auf das Whiteboard und arbeite dich dann (mehr oder weniger) nacheinander durch die anderen Bereiche der Leinwand. Es ist hilfreich, wenn ihr einen Übungsleiter bestimmt, der die Uhr im Blick behält und bei Bedarf wieder Schwung in die Diskussion bringt.

Mache regelmäßig kurze Pausen, in denen du die Gruppe fragst, ob bereits ausgefüllte Bereiche aufgrund neu entstandener Ideen oder Erkenntnisse noch einmal geändert werden müssen. Betrachte die Übung wie Bowling mit Bande: Die verschiedenen Bereiche der Leinwand lenken eure Ideen in die passende Richtung. Ihr stoßt hier und da an, bevor ihr schließlich einen Treffer landet. Durch fortlaufendes Bearbeiten und Aussortieren bleibt die Leinwand übersichtlich.

Inhaltssuche
BEISPIEL

Hier findest du eine Erfahrungsleinwand unseres AUG-Teams.

Schritt 3

Ermitteln der nächsten Schritte (5 Minuten)

Dokumentiere die Schritte, die ihr zum Entwickeln der Minimalerfahrung und zum Testen eurer Hypothese durchführen müsst. Weise jedem Schritt einen Zuständigen zu. Lege auch Fälligkeitsdaten für die einzelnen Schritte fest, damit das Projekt nicht zum Erliegen kommt – eure schöne neue Leinwand soll nicht als "Ladenhüter" enden!

Tipp
Profitipp

Keine Sorge, wenn ihr nicht die gesamte Leinwand in einer Sitzung abarbeiten könnt – schließlich handelt es sich um einen schlanken Prozess. Manche Teams benötigen dafür eine Woche oder länger.

Alles klar?

Denke daran, einen ausführlichen Gesundheitscheck oder einen Checkpoint mit deinem Team zu absolvieren, um euren Fortschritt zu überprüfen.

Abwandlungen

Führungsteams

Achte wie immer darauf, dass ihr auf der Ebene der Unternehmensführung denkt und nicht auf der Teamebene. Welche strategische Hypothese testet ihr? Wo steht für euch am meisten auf dem Spiel? Berücksichtigt auch andere Teams im Unternehmen. Manchmal optimieren wir ein Projekt zu unseren Gunsten und machen damit unbeabsichtigt anderen Teams das Leben schwer, was sich negativ auf das gesamte System auswirkt. Behaltet deshalb auf jeden Fall auch die anderen am System beteiligten Teams im Blick: Ihr sollt möglichst harmonisch mit ihnen zusammenarbeiten.

Serviceteams

Führt die Übung mit der Erfahrungsleinwand durch, wenn ein bestimmtes Problem bei eurem Service immer wieder auftritt. Vielleicht ist euer Service für eine bestimmte Art von Problem im Kundensupport vorgesehen, ihr müsst jedoch ständig eine andere Art von Problem lösen. Statt dabei immer wieder von vorne zu beginnen, solltet ihr den Reaktionsmodus verlassen und das Problem ein für alle Mal lösen. Wahrscheinlich genügt eine kleine Änderung an der Funktionsweise eures Service. Vielleicht beschließt ihr aber auch, einen ganz neuen Service einzuführen.

Nachbereitung

Wende dich gleich nach der Sitzung an alle Verantwortlichen, damit sie möglichst früh von eurem Projekt erfahren. Dies gilt insbesondere für Personen, die du im Verlauf des Projekts zu Rate ziehen musst. Es ist sehr ärgerlich, wenn du mit jemandem sprechen möchtest, dieser aber bereits beschäftigt ist und keine Zeit für dich hat.

Führe im Anschluss an die Erfahrungsleinwand das Spiel zum Customer Journey Mapping durch, um die Interaktion der Kunden mit eurer Lösung an den einzelnen Kontaktpunkten besser nachvollziehen zu können.

Unsere Erfahrungsleinwand ist vom Business Model Canvas von strategyzer.com abgeleitet (verwendet gemäß CC BY-SA 3.0). Atlassian lizenziert die Erfahrungsleinwand gemäß CC BY-SA 3.0.

Du kannst vom Playbook nicht genug bekommen?

Gib unten deine E-Mail-Adresse ein, wenn du über neue Gesundheitschecks und Spiele informiert werden möchtest.

Thanks! Now get back to work.

Du möchtest uns Feedback geben?

Hinterlasse eine Frage oder einen Kommentar auf der Atlassian Community-Website.