Git Bash

Git ist im Wesentlichen eine Reihe von Befehlszeilen-Dienstprogrammen, mit der eine Unix-ähnliche Befehlszeilenumgebung erstellt und ausgeführt werden kann. Moderne Betriebssysteme wie Linux und macOS enthalten beide integrierte Befehlszeilenterminals von Unix. Das macht Linux und macOS bei der Arbeit mit Git zu komplementären Betriebssystemen. Microsoft Windows nutzt stattdessen die Windows-Eingabeaufforderung, die eine nicht von Unix stammende Terminalumgebung ist.

In Windows-Umgebungen ist Git häufig Teil von übergeordneten GUI-Anwendungen. GUIs für Git können eventuell versuchen, die zugrundeliegenden Primitiven von Versionskontrollsystemen zu abstrahieren und zu verbergen. Das ist für Git-Einsteiger eine große Hilfe, wenn sie schnell Beiträge zu einem Projekt leisten möchten. Sobald die Anforderungen an die Zusammenarbeit beim Projekt mit zunehmender Teammitgliedzahl steigen, musst du dir jedoch bewusst sein, wie die tatsächlichen Git-Methoden grob funktionieren. Hierbei kann es von Vorteil sein, zugunsten der Befehlszeilentools auf eine GUI-Version zu verzichten. Git Bash soll hierbei die Arbeit mit einem Terminal wie in Git ermöglichen.

Was ist Git Bash?

Git Bash ist eine Anwendung für Microsoft Windows-Umgebungen, die als Emulationsschicht für die Git-Befehlszeile fungiert. Bash ist en Akronym für "Bourne Again Shell". Eine Shell ist eine Terminalanwendung, die durch geschriebene Befehle eine Schnittstelle zu einem Betriebssystem herstellt. Bash ist eine beliebte Standard-Shell auf Linux und macOS. Git Bash ist ein Paket, das Bash, einige typische Bash-Dienstprogramme und Git in einem Windows-Betriebssystem installiert.

Installation von Git Bash

Git Bash ist im Git For Windows-Paket enthalten. Lade Git For Windows wie alle anderen Windows-Anwendungen herunter und installiere die Lösung. Suche nach dem Herunterladen die enthaltene .exe-Datei und öffne diese, um Git Bash auszuführen.

Verwendung von Git Bash

Git Bash funktioniert genau wie ein standardmäßiges Bash-Dienstprogramm. Es ist nützlich, wenn man die grundlegende Bash-Nutzung reviewen möchte. Die erweiterte Nutzung von Bash wird allerdings in diesem auf Git ausgerichteten Dokument nicht abgedeckt.

Navigation durch Ordner

Der Bash-Befehl pwd wird verwendet, um das 'vorhandene Arbeitsverzeichnis' zu drucken. pwd ähnelt der Ausführung von cd in einem DOS-Terminal (Windows-Konsolenhost). Dabei handelt es sich um den Ordner oder Pfad, in dem sich die aktuelle Bash-Sitzung befindet.

Der Bash-Befehl ls wird verwendet, um Inhalte des aktuellen Arbeitsverzeichnisses 'aufzulisten'. ls entspricht dem Befehl DIR im Windows-Konsolenhost-Terminal.

Sowohl Bash als auch der Windows-Konsolenhost haben einen cd-Befehl. Das Akronym cd steht für 'Change Directory' (Verzeichnis ändern). cd wird mit einem ergänzten Verzeichnisnamen aufgerufen. Mit der Ausführung von cd wird vom aktuellen Arbeitsverzeichnis der Terminalsitzung zum übergebenen Verzeichnisargument gewechselt.

Git Bash-Befehle

Git Bash verfügt über zusätzliche Befehle, die sich im Verzeichnis /usr/bin der Git Bash-Emulation befinden. Git Bash kann tatsächlich für eine ziemlich robuste Shell-Erfahrung in Windows sorgen und bietet die folgenden Shell-Befehle, die in diesem Dokument nicht behandelt werden: Ssh, scp, cat, find.

Neben den vorhin besprochenen Bash-Befehlen beinhaltet Git Bash auch eine komplette Reihe an Git-Kernbefehlen, die auf dieser Site besprochen werden. Erfahre hierzu mehr auf den zugehörigen Dokumentationsseiten für git clone, git commit, git checkout, git push und vieles mehr.

Möchtest du Git kennenlernen?

Sieh dir dieses interaktive Tutorial an.

Jetzt loslegen