Kategorien

Vorlage: Kreativplan

von HubSpot

Behalte deine Ziele im Blick und erwecke sie zum Leben.

Vorlage verwenden
Vorlage: Kreativplan

Du bist ein Ausbund an Kreativität und hast viele Pläne und Ideen. Jetzt musst du sie einfach nur noch aufschreiben, damit jeder – dein Team oder dein Kunde – sie auch ansehen, aufnehmen und daran teilhaben kann. Deshalb hast du nach einer Möglichkeit gesucht, dein Angebot zu dokumentieren und mit anderen zu teilen, und bist hier gelandet.

Diese Vorlage für einen Kreativplan von Hubspot ist genau, was du brauchst. Sie ist eine kurze Anleitung, die Mission, Ziele, Herausforderungen, demografische Zielgruppe, Botschaft und andere wichtige Details deines Projekts zusammenfasst. Fülle einfach die Vorlage aus und teile sie mit deinem Team, bevor du deine Vision festlegst und dich fragst, was du zur Umsetzung brauchst.

So verwendest du die Vorlage Kreativplan

Schritt 1. Worum geht bei diesem Projekt?

Du bist clever und weißt, wie du ein Formular ausfüllst, also sparen wir uns den Überblick, was du mit dem oberen Teil dieser Vorlage zu tun hast. Steigen wir also direkt mit der Tabelle Projektüberblick ein. Beantworte die Fragen in der linken Spalte, um die Grundlage für dein Projekt zu legen. Beschreibe das Projekt in zwei bis drei Sätzen oder Stichpunkten, was du davon erwartest (Chancen), was dem im Weg stehen könnte (Herausforderungen), wie die Konkurrenz aussieht usw. 

Im Abschnitt Ziele gibst du an, wie dein Projekt deinem Team, deinem Unternehmen oder dem Kunden helfen soll, die vorher erwähnten Herausforderungen zu bewältigen. Du wirst wahrscheinlich mehr als einen Grund haben, warum dein Projekt die Lösung ist, führe sie ruhig alle auf, aber sortiere sie in die Gruppen "hoch", "mittel" und "niedrig", um deine Prioritäten zu sortieren.

Schritt 1. Worum geht bei diesem Projekt?

Schritt 2. Der Kern deiner Markenstrategie

Das ist das Fleisch (oder der vegane Ersatz) auf deinem Burger. Hier teilst du deine Strategie und deine Gründe, warum diese (und alle kreativen Ressourcen, die diese unterstützen) der richtige Weg ist. Profi-Tipp: Beschreibe, wie dein Projekt in der unter Projektüberblick beschriebenen Umgebung Sinn macht, um deine Zielgruppe restlos zu überzeugen.

Schritt 3. Anforderungen konkretisieren

Der Abschnitt Creative requirements (Kreative Anforderungen) umfasst mehrere Abschnitte. Hier sollen Autoren, Designer, Produzenten oder andere Ersteller verstehen, was du erreichen willst, damit sie die richtigen Konzepte und Assets entwickeln können, um deine Ziele zu erreichen. Sorge in diesen Abschnitten also für so viel Klarheit wie möglich. Der Abschnitt Concept Statement (Konzepterklärung) vermittelt dem Team die gedankliche Grundlage, die es zum Loslegen benötigt, während der Abschnitt Target Audience (Zielgruppe) ihm hilft, die Ideen auf das einzugrenzen, was in dem geplanten Kundenkreis am besten ankommen wird.

Führe grundlegende demografische Angaben wie Alter, Geschlecht und Region an. Wirklich hilfreich sind jedoch Details wie Problembereiche und Motivation der Kunden. Wenn du Kundendaten hast, füge sie hier ein oder verlinke sie. 

Der Abschnitt Pre-Creative and Post-Creative Behavior (Prä- und Post-kreatives Verhalten) beschreibt die gewünschte Wirkung deines Projekts, während unter Key Message (Wichtige Botschaft) erläutert wird, was deine Kunden nach der Kampagne (hoffentlich) denken werden. Reason to Believe (Grund, daran zu glauben) spricht für sich selbst: Warum sollte dich dein Kunde im Hinblick auf dein Produkt oder deinen Service beim Wort nehmen? Und schließlich vermittelt der Abschnitt Voice and Tone (Sprache und Ton), welcher Aspekt deiner Marke für dieses wertvolle Kundensegment am besten geeignet ist.

Schritt 3. Anforderungen konkretisieren

Schritt 4. Fragen und Antworten

In der Tabelle Deliverables (Fertige Ergebnisse) geht es nur um die Fakten. Hier trägst du deine spezifischen Anforderungen ein. Füge die Spezifikationen ein und erwähne per @mention die Teammitglieder, die dafür verantwortlich sind. 

Trage in den Abschnitt Budget ein, was du für all die kreativen Assets ausgeben kannst, sodass das Team weiß, wo die Grenzen sind. Gib im Abschnitt Timeline & Review Prozess (Zeitplan & Review-Prozess) an, wann du was brauchst und wer die Genehmiger sind.

Schritt 4. Fragen und Antworten

Schritt 5: Mitbewerber analysieren

Hier wirst du zum Privatdetektiv. Schau dir an, was deine Mitbewerber machen (falls du dies nicht bereits bei einer früheren Recherche gemacht hast), und teile einige dieser Informationen an dieser Stelle. Damit kann dein Kreativteam noch besser einschätzen, was zu vermeiden ist – und womit du anfangen kannst, was deine Mitbewerber nicht auf dem Schirm haben. Es kann das Team auch dahingehend unterstützen, aus Fehlern zu lernen oder eine eigene Strategie auf völlig neue Art und Weise zu verfolgen.


HubSpot stellt eine umfassende Plattform für Marketing, Vertrieb, Kundenservice und Customer-Relationship-Management-Software bereit, sowie die Methoden, Ressourcen und den Support, die für ein effektives Unternehmenswachstum erforderlich sind.

  • Competitive analysis template

    Atlassian

    Wettbewerbsanalyse

    Halte mit den Mitbewerbern Schritt, indem du deren Angebote und Strategien dokumentierst.

  • Content strategy template

    Atlassian

    Content strategy

    Create a content strategy plan and organize your editorial calendar.

  • Customer interview report template

    Atlassian

    Bericht zum Kundeninterview

    Aufschlussreiche Erkenntnisse aus Kundeninterviews mit dem Bericht zum Kundeninterview