Fugro und Atlassian

Fugro setzt seinen Fokus auf Innovation mit Atlassian Cloud-Produkten


Fugro-Logo
Branche

Energie und Versorgungseinrichtungen

Standort

Weltweit

Unternehmensgröße

Enterprise

Seite teilen

Fugro steht als einer der weltweit führenden Geodatenspezialisten am Schnittpunkt zwischen den unvermeidbaren Folgen des Wachstums und dem nicht zu überhörenden Ruf nach ökologischer Verantwortung. Das Bevölkerungswachstum, die sich schnell verändernden Technologien und besonders der Klimawandel stellen direkte Bedrohungen für die Energieressourcen der Welt dar. Fugro verfügt über exklusives Know-how zur Minderung dieser Risiken. Mit der Technologie von Fugro werden weltweit 3D-Modelle von Energieversorgungseinrichtungen generiert. Diese geben Aufschluss über Bedingungen, die zu Sicherheitsrisiken oder Stromausfällen führen könnten. Das aus diesen Daten gewonnene Wissen wird genutzt, um den Zustand von Stromnetzen zu überwachen und zu verbessern, Kosten einzusparen und – dies ist keineswegs eine Übertreibung – Leben zu retten.

Die Teams von Fugro verwenden seit 2011 Atlassian Cloud-Produkte zur Automatisierung und Verwaltung der Logistik für ihre Arbeit. So können sie sich verstärkt auf Produktinnovationen und die Ausweitung ihrer Services konzentrieren. Letztlich sollen Energieversorger damit in die Lage versetzt werden, das Risiko verheerender Störfälle zu mindern und sich für eine ungewisse Zukunft zu rüsten.

Minimaler Overhead für maximale Produktivität

Ursprünglich wurden Atlassian-Tools im Fugro-Team eingeführt, um die betriebliche Planung und die Softwareentwicklung zu erleichtern. Die Wahl fiel auf das integrierte Toolset von Jira Software und Bitbucket, das dem Team helfen sollte, seine Prozesse besser im Blick zu behalten. Die Cloud lag als Deployment-Option nahe – zum einen aufgrund der Kosteneinsparungen, zum anderen wegen der unkomplizierten Deployments und Upgrades. Dank der Atlassian Cloud-Produkte "kann sich unser Team auf Innovationen konzentrieren, die unseren Kunden zugutekommen. Dies steht im Einklang mit der Vision von Fugro, die aus Geodaten gewonnenen Erkenntnisse für eine sichere und lebenswerte Welt zu nutzen", so Scott Carpenter, Global Cloud Architect bei Fugro.

Ein neuer Standard für die Arbeit

Vor der Einführung von Jira Software bestanden zwischen den technischen und nichttechnischen Teams bei Fugro Informationssilos, weil die Teams mit unterschiedlichen und zum Teil veralteten Tools arbeiteten. Aus Unzufriedenheit über diese Situation nutzten die Mitarbeiter zur Kommunikation immer ihre jeweils bevorzugte Methode: E-Mails, Chats, Post-its oder Gespräche auf dem Büroflur. Es gab somit kein skalierbares Modell zur Zusammenarbeit, obwohl Agilität und eine schnelle Markteinführung für das Unternehmen erfolgskritisch sind. Über Mundpropaganda und auf Initiative einiger Mitarbeiter setzte sich jedoch irgendwann Jira Software gegenüber den bisherigen Arbeitsstilen durch und wurde zum neuen Standard für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit. So fielen die Kommunikationsbarrieren und es entstand die Möglichkeit zur nahtlosen Teamarbeit. Angesichts der mit Jira Software erzielten Erfolge führten einige Teams aus dem Unternehmen zusätzlich Jira Service Desk, Bitbucket, Trello und Atlassian Access ein.

Flexible Tools zur Entwicklung von Technologie, die Leben rettet

Da für die Fugro Roames-Technologie das integrierte Toolset von Atlassian genutzt wird, können die Teams jeweils die für sie am besten geeigneten Workflows und Tools auswählen. Gleichzeitig erhalten sie den für die bereichsübergreifende Zusammenarbeit erforderlichen Kontext.

Das Innovationsteam setzt bei der Planung, Terminierung, Entwicklung, Bereitstellung und Wartung von Services auf Jira Software und Bitbucket. Die nativen Integrationen des Tools sorgen für die nötige Nachverfolgbarkeit, von den Anforderungen in einem Jira-Vorgang bis zum Quellcode in Bitbucket. "Dank der Integration können wir jede geänderte Codezeile mit einem Jira-Vorgang verknüpfen. So lässt sich nicht nur nachvollziehen, was geändert wurde, sondern auch der Grund für die Änderung", erklärt Scott Carpenter. In Bitbucket können sich Entwickler auf der ganzen Welt per Pull-Anfrage an Code-Reviews beteiligen. So erweitern sie ihr Know-how, lernen voneinander, fördern konsistente Programmierstandards und können Fehler vor dem Release an Kunden korrigieren.

[Atlassian] Cloud-Produkte sind agnostisch und passen sich flexibel der Arbeitsweise von Teams an.

Scott Carpenter

Global Cloud Architect

Die Betriebsteams verwalten mit Jira Software die Datenverarbeitung und -analyse. Auf dieser Grundlage können Energieversorger Risiken und Probleme, beispielsweise zu nah an Stromleitungen wachsende Pflanzen, ermitteln und beseitigen. Außerdem verfolgen die Teams die Kundenanforderungen und definieren und befolgen standardisierte Verarbeitungsschritte. Jede Aktivität wird mit dem zugehörigen Jira-Vorgang in Verbindung gebracht. Diese Standardisierung ermöglicht Konsistenz und eine reproduzierbare Verarbeitung, um die Qualitätsansprüche der Kunden zu erfüllen.

Mitglieder des DevOps-Teams setzen Jira Service Desk ein, um ITSM zu ermöglichen und prompt auf Vorfälle zu reagieren. Die für neue Features oder zum Beheben eines Produktfehlers erstellten Tickets werden in Jira Software mit einem technischen Task verknüpft, sodass die Nachverfolgbarkeit klar gegeben ist. Auf diese Weise können verschiedene Teams gemeinsam an der Lösung eines Kundenproblems arbeiten.

Wer seine technologische Führungsrolle nicht verlieren möchte, muss revolutionäre Ideen gut strukturieren. Genau dafür nutzt das Innovationsteam von Fugro Trello. Das visuelle Kanban Board sorgt dafür, dass visionäre Einfälle erfasst, untersucht, priorisiert und umgesetzt werden, statt in einem Posteingang unterzugehen.

Das integrierte Toolset ermöglicht neben einem ungehinderten Informationsfluss auch hohe Sicherheit. Mit Atlassian Access können die Administratoren von Fugro Benutzer zentral verwalten und Sicherheitsrichtlinien für alle genutzten Atlassian-Produkte standardisieren. So können alle Teams – von den Entwicklern bis hin zum Außendienst – ihr volles Potenzial entfalten, während Compliance und Datensicherheit gewahrt bleiben.

Fugro ist auf 10.000 Mitarbeiter in 65 Ländern angewachsen. Die Atlassian Cloud-Produkte wurden kontinuierlich an die Anforderungen der modernen, verteilten Teams angepasst.

Kosteneinsparungen und erhöhte Sicherheit

Wie Scott Carpenter berichtet, können sich die Mitarbeiter dank der effizienten, integrierten Arbeitsweise von Fugro ganz auf die Entwicklung bahnbrechender Services konzentrieren. Sie müssen sich nicht mehr um die notwendigen Upgrades oder Patches für Jira Software Server kümmern und sich auch keine Gedanken über Probleme wie CPU-Spitzen auf einem erfolgskritischen Server machen, die die Leistung für Endbenutzer beeinträchtigen könnten.

Fugro ist gewachsen und hat immer wieder auf die sich wandelnden Anforderungen der Kunden und der heutigen Welt insgesamt reagiert. In diesem Zuge hat sich das Unternehmen nachhaltiger Innovation und ökologisch verantwortungsvoller Entwicklung verschrieben. Mit Projekten wie der Initiative für erneuerbare Energien und der Reduzierung der eigenen CO2-Emissionen demonstriert Fugro sein Engagement für umweltfreundliche Lösungen.

Inzwischen hat das Unternehmen 10.000 Mitarbeiter in 65 Ländern. Die Atlassian Cloud-Produkte wurden kontinuierlich an die Anforderungen der modernen, verteilten Teams angepasst. "Die Tools [von Atlassian] sind agnostisch und passen sich flexibel der Arbeitsweise von Teams an", so Scott Caprenter.

Von den größten Vorteilen profitieren jedoch die Kunden von Fugro und diejenigen, die zur Energieversorgung auf das Unternehmen angewiesen sind. Dank der Technologie von Fugro konnten Energieversorger beim Vegetationsmanagement jährlich bis zu 40 % der Kosten einsparen und können bei Problemen mit Stromleitungen innerhalb von 24 Stunden reagieren. Atlassian gilt als vertrauenswürdige Plattform für eine Kultur der Innovation, in der die Teams von Fugro sich entfalten, immer wieder neue Ideen präsentieren und optimal arbeiten können. Und die Kunden von Fugro werden in die Lage versetzt, ihren Teil zu einer sichereren Welt beizutragen.

Optimiere die Workflows in deinem Unternehmen durch eine nahtlose und sichere Zusammenarbeit in der Cloud.

ASU-Logo

So formt die IT-Abteilung der Arizona State University mit agilen Verfahren und Daten die Zukunft der Hochschulbildung.

VSCO-Logo

Fair revolutioniert die Automobilbranche mit Geschwindigkeit, Service und Einfachheit.

VSCO-Logo

VSCO – das Unternehmen hinter der Foto-App, das mittlerweile auch Abos anbietet – hat die ideale Lösung für Transparenz, Effizienz und Teamarbeit gefunden.