EBSCO + Atlassian

EBSCO bietet ständig verfügbare Services durch agiles Vorfallmanagement.


EBSCO-Logo
Branche

Informationsdienste

Standorte

Ipswich, Massachusetts

Anzahl an Benutzern

610

Seite teilen

EBSCO Information Services wurde 1944 gegründet und ist eines der größten familiengeführten Unternehmen in den USA. Es wurde schnell zum Pionier in der Bibliotheksdienstleistungsbranche und bietet über Datenbanken, E-Books, Zeitschriften und Magazine Forschern auf der ganzen Welt Premium-Inhalte an.

Der Wechsel zu einer agilen Kultur

Mit dem zunehmenden Wachstum stiegen auch die Anforderungen der internationalen EBSCO-Kunden, die 365 Tage im Jahr rund um die Uhr Zugang zu den Inhalten und Services erwarteten.

"Wir stehen vor der Herausforderung, weltweit Verfügbarkeit zu bieten. Doch wie geht das, wenn unsere Entwicklerteams in den USA nur zu amerikanischen Geschäftszeiten arbeiten?", fragt Dipankar Biswas, Agile Director of Engineering bei EBSCO.

Um den steigenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, wechselte EBSCO zu einem agilen Entwicklermodell. Dieser Übergang war geschäftskritisch, um neue Produkte und Services zu entwickeln und schnell auszuliefern.

Gleichzeitig wurden Entwickler- und Operations-Teams mit einer Flut an Warnmeldungen überhäuft. Jedes Team arbeitete mit seinen eigenen Überwachungstools und es entstanden Datensilos. Eine Weiterleitung der Warnmeldungen oder effektive Zusammenarbeit war nicht mehr möglich.

"Aufgrund des enormen Datenvolumens hatten die Teams Schwierigkeiten, sich zum richtigen Zeitpunkt auf die richtigen Warnmeldungen zu konzentrieren. Zu viele Meldungen überfordern die Teams."

Was bei Opsgenie sofort herausstach, war die Kultur der Zusammenarbeit. Der von der Organisation angebotene Support war sowohl strategisch als auch taktisch einfach herausragend. 

Konsolidierung des Datenvolumens

Dipankar begann mit der Suche nach einer Vorfallmanagement-Plattform, welche die Warnmeldungen der Überwachungstools seiner Teams konsolidieren konnte. Außerdem sollte sie in der Lage sein, die Warnmeldungen zur richtigen Zeit an die richtige Person weiterzuleiten, um bei der Vorbereitung auf Serviceunterbrechungen zu helfen.

"Die Teammitglieder der Stufen 1 und 2 sehen dies als ein absolutes Muss. Entwickler sind nicht mehr an ihre Laptops gefesselt und die richtigen Personen können schnell erreicht werden."

"Opsgenie bietet unseren Stakeholdern eine zentrale Informationsquelle."

Dipankar Biswas,

Agile Director of Engineering

EBSCO suchte neben den taktischen Hauptvorteilen von Opsgenie auch nach einem Partner, der das Unternehmen bei der Transformation unterstützen und zukünftiges Wachstum gewährleisten kann. 

"Was bei Opsgenie sofort herausstach, war die Kultur der Zusammenarbeit. Der von der Organisation angebotene Support war sowohl strategisch als auch taktisch einfach herausragend. Opsgenie spielte eine große Rolle als Katalysator beim Zusammenbringen der Teams." 

Eine zentrale Informationsquelle für EBSCO-Stakeholder

Heute hat das EBSCO-Team vollständige Kontrolle. Die Entwickler verfügen über detaillierte Vorfallmanagementpläne, um bei Vorfällen schnell und effizient reagieren zu können. Dieser proaktive Ansatz ermöglicht ihnen, Vorfälle schneller zu lösen und sich darauf zu konzentrieren, ihren Kunden weltweit ein besseres Erlebnis zu bieten. 

"Opsgenie bietet unseren Stakeholdern eine zentrale Informationsquelle. Wir benötigen keine Übergangsteams, die Anfragen weiterleiten, sondern können alles direkt im Tool logisch zuweisen. So erreichen wir die richtigen Personen in kürzester Zeit."

Starte noch heute deine 14-tägige Testversion von Opsgenie

Logo von Looker

Looker stellt seine Services jeden Tag mehr als 200.000 Benutzern zur Verfügung und vertraut dabei auf Opsgenie.

Kent State-Logo

Warnmeldungen waren wenig aussagekräftig und es gab einfach zu viele Benachrichtigungen. Das Unternehmen benötigte ein Tool, das die Informationen bündelt, sie verständlich macht und eine Incident Response ermöglicht.