Close

Kategorien

Vorlage: Feedback zum Vorstellungsgespräch

von Indeed

Hole dir besseres, einheitlicheres Feedback von Befragern, damit du schnell den richtigen Kandidaten findest.

Vorlage verwenden
Vorlage: Feedback zum Vorstellungsgespräch

Wenn ein Manager einen Kandidaten einstellen möchte, gehört das Feedback zum Vorstellungsgespräch zu den wichtigsten Informationsquellen. Effektives Feedback erfordert Vorbereitung, ausführliche Notizen und einen gemeinsamen Rahmen für die Evaluierung von Kandidaten. Mit der Vorlage für Feedback zum Vorstellungsgespräch von Indeed verfügen die Mitglieder der Personalabteilung über eine Struktur, mit der sie organisiert bleiben, Angaben zu Kandidaten speichern und Feedback so erfassen, dass es für den Personalverantwortlichen am nützlichsten ist.

So verwendest du die Vorlage Feedback zum Vorstellungsgespräch

Schritt 1. Kandidaten kennenlernen

Erfrage vor dem Vorstellungsgespräch beim Leiter der Personalabteilung oder bei dem Personalverantwortlichen Informationen über die zu besetzende Rolle und den Kandidaten. Trage grundlegende Informationen wie Name, Stellenbezeichnung und Stufe in der Tabelle oben ein und kopiere dann Hintergrundinformationen (z. B. wichtige Projekte und Links zu einem Portfolio oder Lebenslauf) in den Abschnitt Candidate Background (Hintergrund des Kandidaten). Anhand dieser Informationen kannst du dir überlegen, welche Fragen du stellen und welche weiteren Gesprächsthemen du anschneiden möchtest, wenn während des Vorstellungsgesprächs noch Zeit bleibt.

Jetzt solltest du auch die Bewertungskategorie festlegen, um diesen Kandidaten zusammen mit den weiteren Interviewern (der Recruiter, der Leiter der Personalabteilung und andere) zu evaluieren.

Schritt 2. Wie sieht es mit deinem Gedächtnis aus?

Erinnerung kann trügen. Notiere daher vorab die Fragen, die du stellen möchtest, damit der Personalverantwortliche nützliches Feedback erhält. So kommst du an die nötigen Informationen des Kandidaten. Darüber hinaus erhältst du Beispiele für dein späteres Feedback. Vergiss auch nicht, während des Vorstellungsgesprächs ausführliche Notizen zu machen.

Verschiebe Fragen, die du aus Zeitmangel nicht mehr stellen konntest, in den Abschnitt Open Questions (Offene Fragen). So können sie vom nächsten Interviewer gestellt werden.

Schritt 2. Wie sieht es mit deinem Gedächtnis aus?

Schritt 3. Feedback geben

Nach dem Vorstellungsgespräch muss der Kandidat bewertet werden. Sieh dir deine Notizen an und denke an die Gesprächsthemen zurück. Was hast du über die Fähigkeiten, Leistungen oder Talente des Kandidaten erfahren? Beurteile den Kandidaten anhand der Bewertungskategorie. Untermauere deine Beurteilung mit aussagekräftigen Beispielen.

Jetzt solltest du auch die Hinweise zu Vorurteilen ansehen, die wir in dieser Vorlage aufgeführt haben.

Schritt 3. Feedback geben

Schritt 4. Empfehlung schreiben

Führe dein Feedback in einer einzigen Empfehlung "Einstellen" oder "Nicht einstellen" zusammen und notiere deine Wahl in der Tabelle oben auf der Seite. Schreibe eine kurze Zusammenfassung deiner Einschätzung in einem Absatz und kopiere diesen in die Zeile Justification (Rechtfertigung).

Deine Empfehlung ist deine persönliche Einschätzung und sollte auf deiner Erfahrung mit dem Kandidaten beruhen. Sprich nicht mit den anderen Gesprächspartnern und vergleiche keine Notizen, bis du deine Empfehlung eingereicht hast.


Indeed ist die weltweit führende Online-Jobseite, bei der Jobsuchende an erster Stelle stehen. Diese können kostenlos nach Stellenanzeigen suchen, Lebensläufe hochladen und Unternehmen recherchieren.

  • 90-day plan template

    Atlassian

    90-Tage-Plan

    Erstelle einen 90-Tage-Plan, um neuen Mitarbeitern den erfolgreichen Einstieg in ihre Rolle zu erleichtern.

  • All hands meeting template

    Atlassian

    Meeting aller Beteiligten

    Teile geschäftliche Neuigkeiten, Erfolge, Mitarbeiter-Spotlights und mehr mit allen Mitarbeitern.

  • Career development plan template

    Atlassian

    Plan zur beruflichen Weiterentwicklung

    Erstelle einen Plan zur beruflichen Weiterentwicklung, um deine Mitarbeiter zu fördern und sie beim Erreichen ihrer beruflichen Ziele zu unterstützen.