Bereitstellung und Aufhebung der Bereitstellung von Benutzern mit Atlassian Access

Figuren, die einen Schlüssel in ein Schloss stecken

Was ist die Bereitstellung und Aufhebung der Bereitstellung von Benutzern?


Bei der Bereitstellung und Aufhebung der Bereitstellung von Benutzern wird der Zugriff auf Atlassian Cloud-Produkte durch Regeln definiert, die du in deinem externen Verzeichnis festlegst. Das Onboarding und Offboarding von Benutzern geschieht automatisch, sobald ein Benutzer in deinem externen Verzeichnis hinzugefügt oder entfernt wird. Dieses Benutzerverzeichnis wird normalerweise von einem sogenannten Identitätsanbieter als Service bereitgestellt. Access ermöglicht Kunden die Integration eines Identitätsanbieters in ihre Atlassian Cloud-Produkte.

Warum du die Bereitstellung und Aufhebung der Bereitstellung von Benutzern implementieren solltest


Die Benutzerbereitstellung reduziert den manuellen Aufwand, wenn neue Mitarbeiter oder Teammitglieder Zugriff auf Anwendungen erhalten sollen. Darüber hinaus reduziert die Aufhebung der Bereitstellung das Risiko eines Datenlecks, da Mitarbeitern, die das Unternehmen verlassen, die Zugriffsberechtigung entzogen wird. Die automatische Entfernung der Benutzerkonten von ausscheidenden Mitarbeitern oder Gruppen führt auch zu einer stärkeren Kostenkontrolle.

Wie es funktioniert


Access integriert dein Benutzerverzeichnis in deine Atlassian Cloud-Produkte und synchronisiert Updates, die du bei deinem Identitätsanbieter vornimmst, automatisch mit dem Benutzerverzeichnis deiner Atlassian-Organisation.

Wenn ein neuer Mitarbeiter im Unternehmen anfängt, z. B. in der Entwicklungsabteilung, muss der IT-Administrator diesem neuen Mitarbeiter in der Regel Zugriff auf mindestens 10 verschiedene Apps gewähren, die die Entwickler bei ihrer täglichen Arbeit nutzen. Wenn die Benutzerbereitstellung eingerichtet ist, muss der Administrator den Mitarbeiter nur einmalig der Entwicklergruppe hinzufügen und alle Apps, die er benötigt, werden dem Benutzer automatisch bereitgestellt. Wenn der Entwickler das Unternehmen wieder verlässt, muss der Administrator nur eine Änderung im Benutzerverzeichnis vornehmen und schon wird die Zugriffsberechtigung wieder entzogen.

Wenn ein Mitarbeiter zu einem anderen Team wechselt, z. B. vom Entwicklerteam ins Produktteam, benötigt er möglicherweise Zugriff auf ein etwas anderes Toolset. Auch hier muss der Administrator nur eine Änderung an den Gruppeneinstellungen im Benutzerverzeichnis vornehmen und der Zugriff auf die nicht mehr benötigten Tools wird entfernt und für die neuen Tools gewährt.

Screenshot: Benutzerbereitstellung