Close

Migrationsleitfäden für Data Center

No organization is the same and neither is your migration journey. The key to any good migration is planning.


Leitfaden 4: Deployment in einer geclusterten Architektur

Nachdem du nun die Leitfäden zur Einführung und Planung gelesen hast, bist du bereit, Data Center in einer geclusterten Umgebung bereitzustellen.

Welche Infrastruktur benötigst du für dein Cluster?

Für das Deployment von Data Center in einem Cluster benötigst du die folgenden Komponenten:

  • Datenbank
  • Load Balancer
  • Anwendungsknoten
  • Dateisystem
  • ElasticSearch-Knoten (Bitbucket)

Load Balancer

Der Load Balancer ist die erste Instanz, auf die die Anfragen deiner Benutzer treffen, wenn die Bereitstellung in einem Cluster erfolgt ist. Anfragen treffen im Load Balancer ein und der Load Balancer verteilt dann die einzelnen Anfragen an die Anwendungsknoten. Data Center unterstützt sowohl hardware- als auch softwarebasierte Load Balancer. Bei beiden Lösungen sollte der Load Balancer über eine schnelle LAN-Verbindung mit dem Anwendungscluster verbunden sein, um eine hohe Bandbreite und eine geringe Latenz zu gewährleisten. Alle softwarebasierten Load Balancer sollten auf dedizierten Rechnern ausgeführt werden.

Bei Data Center-Produkten wird davon ausgegangen, dass die Anfrage jedes Benutzers während einer Sitzung an denselben Knoten geht. Wenn Anfragen an verschiedene Knoten weitergeleitet werden, können Benutzer unerwartet abgemeldet werden, und sie könnten sogar in ihrer Sitzung gespeicherte Informationen verlieren. Daher muss eine Sitzung an den gleichen Knoten gebunden werden, indem Cookie-basierte "Sticky Sessions" (oder Sitzungsaffinität) auf dem Load Balancer aktiviert werden. Wenn du Cookie-basierte Sticky Sessions verwendest, kannst du das Cookie verwenden, das vom Produkt ausgegeben wird, oder du kannst ein Cookie verwenden, das vom Load Balancer generiert wird.

Fügen Sie eine zusätzliche Schutzebene hinzu und vermeiden Sie, dass der Load Balancer zu einem "Single Point of Failure" wird, indem Sie zu Ihrer Load Balancing-Lösung Redundanz hinzufügen. Sie können dazu zwei Load Balancer in einer Aktiv-Passiv-Konfiguration einrichten und dabei für beide Load Balancer eine virtuelle IP-Adresse verwenden. Wenn der aktive Load Balancer ausfällt, erfolgt ein Failover auf den passiven Load Balancer.

Weitere Informationen findest du in unseren Konfigurationsoptionen für Load Balancer.

Was sind Anwendungsknoten?

Auf den Anwendungsknoten wird das eigentliche Atlassian-Produkt ausgeführt. Jeder Knoten in deinem Data Center-Cluster muss dieselbe Version des Produkts ausführen und sich am selben physischen Standort befinden, um eine minimale Latenz zu gewährleisten. Du kannst jedoch ein Content Delivery Network (CDN) aktivieren, um die Performance für deine geografisch verteilten Teams zu unterstützen. Diese Knoten sollten in einem Cluster konfiguriert sein und als Einheit funktionieren, um das Produkt für deine Benutzer bereitzustellen. Die Anzahl der Knoten in deinem Cluster hängt von deinen Anforderungen ab und davon, wie du dein Produkt konfigurierst. Unserer Erfahrung nach sind für die meisten Cluster normalerweise zwischen zwei und vier Knoten ausreichend. Verwende jedoch unsere Leitfäden zur Bestimmung der Knotenanzahl, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Informationssymbol

Wichtiger Hinweis: Für Bitbucket ist ein weiterer Anwendungsknoten speziell für ElasticSearch erforderlich, um die Codesuche zu ermöglichen.

Wie funktioniert das Dateisystem?

Das freigegebene Dateisystem ist der Ort, an dem alle grundlegenden Produktdateien gespeichert werden. Hier sind Dinge wie Ihre Anhänge, Symbole, Benutzerinformationen, Apps und Quellcode zu finden.

In einer Data Center-Umgebung musst du dein Dateifreigabesystem als eigenen Knoten einrichten. Du kannst für dein Dateifreigabesystem jedes NFS-basierte NAS- oder SAN-Programm verwenden. Wir empfehlen jedoch NFS3 zur Aufrechterhaltung deiner Performance. Achte darauf, keine verteilten Protokolle wie DFS zu verwenden, da diese nicht unterstützt werden.

Erstellen Sie den Cluster

Es ist Zeit, Ihren Data Center-Cluster zu erstellen. Sie müssen die einzelnen Komponenten in Ihrem Cluster (Anwendungsknoten, Load Balancer, Datenbank, Dateisystem) einrichten und auch die Größe der Anwendungsknoten in Ihrem Cluster entsprechend Ihren Leistungsanforderungen festlegen.

Wir haben einige Beispielkonfigurationen für dich erstellt. Atlassian befürwortet, genehmigt oder empfiehlt keine bestimmten Anbieter oder Konfigurationen. Diese Beispiele sollen dir nur zur Orientierung dienen. Wenn du zusätzliche praktische Hilfe bei der Konfiguration deiner optimalen Umgebung wünschst, könnte es für dich sinnvoll sein, mit einem Technical Account Manager, dem Premier-Support oder einem Partner zusammenzuarbeiten.

Erstellung einer Staging-Umgebung

Damit die Migration zum Erfolg wird, empfehlen wir die Erstellung einer Staging-Umgebung, um Data Center vor der eigentlichen Einführung zu testen.

Deine Staging-Umgebung sollte deine Produktionsumgebung einschließlich Reverse-Proxies, SSL-Konfiguration oder Load Balancer (für Data Center) so genau wie möglich nachbilden. Du könntest hierfür einen anderen physischen Server oder eine virtuelle Lösung nutzen. Hauptsache ist, dass du ein geeignetes Replikat deiner Produktionsumgebung erstellst.

Nachdem du deine Umgebung erstellt hast, führst du folgende Schritte durch:

  • Repliziere deine Datenbank.
  • Repliziere dein Produkt.
  • Kopiere dein lokales Startverzeichnis in das gemeinsame Startverzeichnis.
  • Repliziere das externe Benutzermanagement (optional).

Überprüfung und Upgrade deiner Apps

Bevor du Data Center in einer nicht geclusterten Umgebung bereitstellst, musst du deine Apps überprüfen und ein Upgrade auf Data Center-Versionen durchführen, sofern möglich. Wenn du vor dem Upgrade deiner Apps zu Data Center migrierst, funktionieren die Apps möglicherweise nicht mehr.

Installation von Data Center

Sobald du deine geclusterte Architektur eingerichtet hast, bist du nun bereit, deine Data Center-Produkte zu installieren.

Detaillierte Anleitungen für das Deployment von Data Center-Produkten in einem Cluster findest du in unserer Dokumentation.

 

Jira Software
Jira Service Desk

Confluence

Bitbucket

Crowd

Deine Hardware

Jira Software
Jira Service Desk

Deine Hardware

Confluence

Deine Hardware

Bitbucket

Deine Hardware

Crowd

Deine Hardware

AWS

Jira Software
Jira Service Desk

AWS

Confluence

AWS

Bitbucket

AWS

Crowd

AWS

Azure

Jira Software
Jira Service Desk

Azure

Confluence

Azure

Bitbucket

Azure

Crowd

 

Testdurchlauf

Die Testphase ist ein grundlegender Schritt beim Deployment von Data Center und oft der intensivste Teil des Migrationsprozesses. Um Data Center sicher in die Produktion zu überführen, sollte dein Team eine Reihe von iterativen Funktions-, Integrations- und Leistungstests durchführen, um deine Data Center-Installation zu überprüfen. Wenn du von einer Server-Lösung migrierst, dauert jeder Test ungefähr 1-2 Wochen.

Hier solltest du sehr sorgfältig vorgehen – eine gründliche Testphase beschleunigt dein Produktions-Deployment und du beugst unvorhergesehenen Situationen vor. Falls nötig, führe mehrere Benutzerakzeptanztests (UATs) durch, bis du bezüglich der Einführung keinerlei Bedenken mehr hast.

Informationen zur Performance von Data Center-Produkten:

Informationssymbol

Wenn du einen Customer Success Manager hast, identifiziere in einer Zustandsprüfung bekannte Probleme zum Beispiel bei Konfigurationen, Kompatibilität, Treiberversionen, Performance-Bedingungen, Arbeitsspeichereinstellungen.

Einführung des Produktions-Deployments

Nachdem du nun deine Testumgebung zu Data Center migriert hast, bist du bereit zur Einführung deines Produktions-Deployments.

Überprüfe vor Abschluss deiner Migration, dass deine Produktionsumgebung mit deiner Testumgebung übereinstimmt, sodass in der Produktion alles korrekt funktioniert, da du dieselben Schritte durchführst wie in der Testphase.

Upgrade deiner Produktions-Apps

Bevor du Data Center in einer geclusterten Umgebung bereitstellst, musst du deine Apps überprüfen und ein Upgrade auf Data Center-Versionen durchführen, sofern möglich. Wenn du vor dem Upgrade deiner Apps zu Data Center migrierst, funktionieren die Apps möglicherweise nicht mehr.

Installation von Data Center in der Produktion

Wie auch in der Testphase deiner Migration musst du deine Produktionsumgebung zu Data Center migrieren. Eine detaillierte Anleitung, wie du dies machst, findest du auf den folgenden Seiten:

 

Jira Software
Jira Service Desk

Confluence

Bitbucket

Crowd

Deine Hardware

Jira Software
Jira Service Desk

Deine Hardware

Confluence

Deine Hardware

Bitbucket

Deine Hardware

Crowd

Deine Hardware

AWS

Jira Software
Jira Service Desk

AWS

Confluence

AWS

Bitbucket

AWS

Crowd

AWS

Azure

Jira Software
Jira Service Desk

Azure

Confluence

Azure

Bitbucket

Azure

Crowd

 

Du hast Data Center in einem Cluster bereitgestellt!

Weitere Informationen zur Administration von Data Center findest du unter Ressourcen.